„Ois Guade, Franz”: Weggefährten würdigen Beckenbauer

Netzer und Beckenbauer       -  Wurden 1974 gemeinsam Weltmeister im eigenen Land: Franz Beckenbauer (l)und Günter Netzer.
Foto: Andreas Gebert/dpa | Wurden 1974 gemeinsam Weltmeister im eigenen Land: Franz Beckenbauer (l)und Günter Netzer.

Vorzeigefigur, Lichtgestalt, Primadonna - oder einfach nur Franz Beckenbauer. Der deutsche Fußball hat sich am 75. Geburtstag des Ex-Weltmeisters als Spieler und als Trainer vor der Legende verneigt. „Dieses Land hat durch ihn so viel an Renommee, an Image gewonnen - dafür hat er, wie ich finde, in der letzten Zeit zu wenig zurückbekommen”, meinte der frühere Bayern-Präsident Uli Hoeneß anlässlich des runden Geburtstags an diesem Freitag. Günter Netzer würdigte seinen Freund Beckenbauer als „das große Glück des deutschen Fußballs”, Uwe Seeler bezeichnete den Ehrenspielführer der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung