Wirbel nach Polizeieinsatz: Hinteregger verteidigt Fans

Martin Hinteregger       -  Hat mit Aussagen zu Fans, die miteinander Kämpfen woll, für Wirbel gesorgt: Martin Hinteregger.
Foto: Thomas Frey/dpa | Hat mit Aussagen zu Fans, die miteinander Kämpfen woll, für Wirbel gesorgt: Martin Hinteregger.

In einem zunächst offiziell nicht veröffentlichten ZDF-Interview verteidigte der österreichische Fußball-Nationalspieler die Anhänger beider Teams, die am Samstagabend vor dem Stadion nur durch berittene Polizei gestoppt werden konnten. „Wenn es beide gewollt haben, ist es ja okay”, sagte Hinteregger nach dem Spiel am ZDF-Mikrofon und fügte hinzu: „Passiert ja öfter, gehört auch irgendwie zum Fußball, oder? Ihr könnt wieder über was berichten, die haben Spaß beim Kämpfen, wir müssen Interviews dazu beantworten und jeder hat etwas davon. Ist ja nichts Schlimmes.” Dass die Polizei ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung