Wo geht es hin für die deutschsprachige LoL-Liga?

Reeker       -  LEC-Neuling Reeker sieht das Niveau der deutschen Prime League auf dem absteigenden Ast.
Foto: Philipp Neubauer/Berlin International Gaming/dpa | LEC-Neuling Reeker sieht das Niveau der deutschen Prime League auf dem absteigenden Ast.

Vor dem Saisonstart der League-of-Legends-Liga LEC hat sich das Transferkarussell erneut heftig gedreht. Auch aus der Regionalliga für den deutschsprachigen Raum Prime League stoßen neue Talente in die höchste europäische Klasse der E-Sport-Disziplin.Der späte Abgang von Marek „Humanoid” Brázda öffnete beim Titelverteidiger MAD Lions die Tür für den deutschen Midlaner Steven „Reeker” Chen vom Berliner Team BIG. „Ich glaube, der Öffentlichkeit ist bewusst, dass ich direkt den besten Midlaner in Europa ersetzen muss.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!