Wolfsburg im Trainingslager: Noch viel Arbeit für van Bommel

Mark van Bommel       -  Hat noch einige Arbeit mit dem Team vor sich: Der neue Wolfsburger Trainer Mark van Bommel.
Foto: Swen Pförtner/dpa | Hat noch einige Arbeit mit dem Team vor sich: Der neue Wolfsburger Trainer Mark van Bommel.

„Das Ergebnis ist natürlich nicht schön, weil man immer lieber gewinnt. Ich denke aber, wir haben nicht schlecht gespielt. Es war phasenweise so, wie ich es sehen möchte, wenn auch natürlich nicht über die gesamte Partie”, sagte der 44 Jahre alte Niederländer nach der klaren 1:4-Niederlage bei Olympique Lyon. Das einzige VfL-Tor erzielte Daniel Ginczek zum zwischenzeitlichen 1:2. Zuvor hatte der Champions-League-Teilnehmer bereits gegen die beiden Zweitligisten Hansa Rostock und Holstein Kiel verloren.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung