FUßBALL: BAYERNLIGA NORD

3:3 nach 3:0-Führung: WFV gibt den Sieg aus der Hand

Fußball, Bayernliga, Würzburger FV - SpVgg Bayern Hof       -  Starker Stürmer: Sebastian Fries (Mitte) lässt dem Hofer Torwart Christopher Schulz (rechts) bei seinem 2:0 keine Chance. Da standen die Zeichen noch auf Sieg für den Würzburger FV.
Starker Stürmer: Sebastian Fries (Mitte) lässt dem Hofer Torwart Christopher Schulz (rechts) bei seinem 2:0 keine Chance. Da standen die Zeichen noch auf Sieg für den Würzburger FV. Foto: Heiko Becker
Bayernliga Nord
 
Würzburger FV – SpVgg Bayern Hof 3:3  
 
1. (1.) SC Eltersdorf 10 8 1 1 20 : 7 25  
2. (2.) TSV Aubstadt 10 7 1 2 19 : 8 22  
3. (3.) Würzburger FV 10 6 3 1 22 : 10 21  
4. (4.) SpVgg Ansbach 10 6 1 3 27 : 15 19  
5. (5.) TSV Großbardorf 10 5 2 3 14 : 11 17  
6. (6.) Viktoria Aschaffenburg 9 5 1 3 20 : 12 16  
7. (7.) Würzburger Kickers II 10 4 4 2 14 : 13 16  
8. (8.) SpVgg Jahn Forchheim 9 5 0 4 25 : 21 15  
9. (9.) DJK Gebenbach 10 4 1 5 21 : 24 13  
10. (10.) FSV Erlangen-Bruck 10 4 1 5 18 : 26 13  
11. (11.) DJK Ammerthal 9 3 3 3 24 : 17 12  
12. (12.) SpVgg SV Weiden 10 3 3 4 13 : 25 12  
13. (13.) Don Bosco Bamberg 10 3 2 5 13 : 13 11  
14. (14.) 1. FC Sand 10 2 4 4 9 : 12 10  
15. (15.) FC Schweinfurt 05 II 10 3 1 6 13 : 21 10  
16. (16.) SV Erlenbach/Main 10 2 1 7 12 : 27 7  
17. (17.) SpVgg Bayern Hof 9 1 3 5 12 : 21 6  
18. (18.) FC Amberg 10 1 0 9 12 : 25 3  

Drei Tage nach dem Auswärtssieg beim Spitzenreiter hat der Würzburger FV in der Nachholpartie daheim gegen die kriselnde SpVgg Bayern Hof eine 3:0-Führung verspielt. Treffer von Sebastian Fries (2) und Adrian Istrefi ließen die Würzburger schon wie den sicheren Sieger aussehen, doch die Oberfranken glichen vor rund 500 Zuschauern in der zweiten Halbzeit noch zum 3:3 aus.

Es sind mittlerweile schon mehr als fünf Jahre vergangen, als die Bayernliga noch eingleisig war, sich der WFV als Nummer eins der Stadt bezeichnen durfte – und an der Mainaustraße regelmäßig Fußballfeste vor größerer Kulisse stattfanden. Am Mittwochabend erinnerte das Ambiente wieder ein wenig an die frühere, sicher auch nicht immer gute Zeit: eine stattliche Zuschauerzahl, ein Gegner mit bewegter Geschichte und eine Halbzeit lang wie entfesselt aufspielende Blaue.

Zwei feine Tore von Fries

Allen voran in der gleichen Anfangself wie in Eltersdorf ging zunächst WFV-Kapitän Fries, der schon beim Tabellenführer den goldenen Treffer erzielt hatte. Diesmal traf der unermüdliche Stürmer sogar schon in den ersten 20 Minuten doppelt. Zunächst wurde Fries von Stefan Wasser quer über die beiden Hälften bedient – und schob nach einer gekonnten Drehung ein (12.). Kurz darauf sprintete der 24-Jährige über den halben Platz, ließ mehrere Schwarz-Gelbe stehen und vernaschte SpVgg-Keeper Christopher Schulz – 2:0 (19.).

Als dann auch noch Istrefi einen seiner unwiderstehlichen Freistöße in die Maschen bugsierte (36.), schien das ungleiche Duell frühzeitig entschieden und die Hofer konnten einem zu diesem Zeitpunkt leidtun. Denn zu allem Überfluss hatte sich auch noch ihr Philipp Dartsch bei einem Zweikampf im Strafraum schwerer am Kopf verletzt. Der Innenverteidiger musste nicht nur ausgewechselt, sondern auch mit einer Trage abtransportiert werden.

Seine Mitspieler wirkten sichtbar verunsichert. Bis zur Pause spielte nur der WFV. Bei drei weiteren hochkarätigen Torchancen hätte es frühzeitig ein Debakel für die Gäste geben können. Doch stattdessen köpfte der Brasilianer Heron Miranda mit dem Pausenpfiff einen SpVgg-Freistoß zum 1:3 ins Tor.

Hof wachgerüttelt

Dieses Erfolgserlebnis, verbunden mit den Begleitumständen, rüttelte die Hofer offensichtlich wach. Jedenfalls gingen sie im zweiten Abschnitt frühzeitig mit zwei Akteuren auf den ballführenden WFV-Spieler und versuchten nach dem Ballgewinn, mutiger nach vorne zu spielen. Als der Hofer Matej Kyndl einen Freistoß zum 2:3 verwandelte, bahnte sich aus WFV-Sicht Unheil an (72.). Und so kam es, wie es nicht hätte kommen müssen: SpVgg-Stürmer Tomas Petracek nutzte seine Freiheiten zum 3:3-Ausgleich (74.). Erst jetzt meldete sich die Reitmaier-Elf zurück; gefährlich waren sie in der Schlussphase vor allem nach Standardsituationen. Die erfolgreiche Kopfballaktion des eingewechselten Nico Engelking in Richtung des Bayern-Tores nach einer Istrefi-Ecke war bereits wegen Foulspiels abgepfiffen (79.). Letztlich blieb es beim Unentschieden.

Während der WFV also den Sprung auf den zweiten Platz verpasste, haben die Oberfranken ein Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller gesendet. Apropos Lebenszeichen: Hofs neuer Trainer Alexander Spindler wurde von SpVgg-Sportleiter Michael Voigt an der Seitenlinie vertreten. Spindler war nicht mit nach Würzburg gekommen, weil seine Frau ein Kind erwartete . . .

Die Statistik des Spiels

Bayernliga Nord: Würzburger FV – SpVgg Bayern Hof 3:3 (3:1)

Würzburg: Koob – Schömig, Wasser, Lorenz, Ganzinger – Istrefi, Droszcz (87. Götz) – Michel, Fries, Hofmann (70. Engelking) – Dan.

Hof: Schulz – Fleischer, Miranda, Dartsch (29. Vogel), Knoll – Kyndl, Bifano (87. Özdemir), Schraps, Mclemore (90. Oxenfart) – Feulner, Petracek,

Schiedsrichter: Mignon (Loderhof/Sulzbach). Zuschauer: 478.

Tore: 1:0, 2:0 Fries (12., 19.), 3:0 Istrefi (36.), 3:1 Miranda (45.+3), 3:2 Kyndl (72.), 3:3 Petracek (74.).

ONLINE–TIPP

Zahlreiche Bilder vom Heimspiel des Würzburger FV gibt es unter www.mainpost.de/sport/wuerzburg

Rückblick

  1. Alte und neue Gesichter beim Re-Start des Würzburger FV
  2. Dominik Zehe wechselt zum Würzburger FV
  3. Der WFV sucht "Dauer-Fans"
  4. Benjamin Schömig wird Jugend-Trainer bei den Kickers
  5. Franz Ruppel kommt aus Fulda zum WFV
  6. Wie man beim Würzburger FV mit Corona umgeht
  7. WFV: Land unter an der Mainaustraße
  8. Benjamin Schömig verlässt den WFV
  9. WFV gewinnt letzten Test gegen Seligenporten
  10. Zahlreiche Zusagen beim Würzburger FV
  11. Steffen Barthel: Vom WFV zum DFB und nach Gelchsheim
  12. Lukas Imgrund verstärkt den Würzburger FV
  13. Rot für Göbel: Stadtmeisterschaft wohl ohne WFV-Trainer
  14. Der WFV verlängert mit Trainer Berthold Göbel
  15. WFV in Eltersdorf chancenlos
  16. Der WFV und seine Bank-Probleme
  17. Spektakulär: WFV siegt in doppelter Unterzahl
  18. Würzburger FV: Laufwunder Paul Obrusnik
  19. Würzburger FV: Jürgen Roos tritt als Sportvorstand zurück
  20. Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg
  21. WFV gegen Bamberg: Ein Spiel ohne die Kapitäne
  22. Karlburg macht es dem WFV schwer
  23. Fabio Bozesan startet beim WFV durch
  24. Würzburger FV: Chancenlos beim Primus
  25. WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“
  26. Sieben! WFV-Kantersieg gegen Viktoria Kahl
  27. Würzburger FV: Schwarze Zahlen folgen auf rote Bilanzen
  28. Erstes Remis für den Würzburger FV
  29. WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell
  30. Das Glück ist dem WFV wieder hold
  31. Erik Schnell-Kretschmer strebt nach Konstanz
  32. Unnötige Niederlage für den WFV
  33. Schafft der WFV den Sprung in die obere Tabellenhälfte?
  34. Der Würzburger FV stoppt seinen Abwärtstrend
  35. Keine Panik beim Würzburger FV
  36. Beginnt für den WFV eine Negativserie?
  37. Auftritt beim direkten Konkurrenten
  38. Der Würzburger FV verliert unglücklich mit 0:1
  39. WFV gegen Ansbach: Treffer zuhauf an der Mainaustraße?
  40. Der WFV verliert in letzter Sekunde
  41. Trainer Göbel sieht beim WFV große Schwächen
  42. Der WFV zu Gast in Sand: Gefeiert wird in jedem Fall
  43. Gefestigter WFV siegt verdient
  44. Der WFV beendet den Großbardorf-Fluch
  45. Großer Auftritt für WFV-Torwart Christian Dietz
  46. Herr Ganzinger, wären Sie auch zu den Kickers gekommen?
  47. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  48. Stefan Wasser ist zurück beim WFV
  49. Der WFV wehrt sich gegen Aubstadt tapfer
  50. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Jörg Rieger
  • Bayernliga Nord
  • Eltersdorf
  • FC Schweinfurt
  • FC Würzburger Kickers
  • FSV Erlangen-Bruck
  • Oberfranken
  • SpVgg Bayern Hof
  • SpVgg Jahn Forchheim
  • SpVgg SV Weiden
  • TSV Aubstadt
  • TSV Großbardorf
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!