Am Ende fehlen nur 36 Sekunden

mp-HJ9TS_0
Dortmund (L. F.) Traditionell trafen sich Deutschlands beste Ruderer zu ihrem Langstreckentest über 6000 Meter in Dortmund. Hierbei wurden die Karten neu gemischt und die ersten wichtigen Erkenntnisse für die Besetzung der künftigen Nationalmannschafts-Boote gewonnen. Dabei haben auch einige Ruderer aus Würzburg durch gute Ergebnisse auf sich aufmerksam machen können.

Allen voran Laura Tasch vom Akademischen Ruderclub Würzburg. Die diesjährige Juniorenmeisterin im Einer ist in die Leichtgewichtsklasse gewechselt und hat sich auf Anhieb in die Spitze gerudert. In einem sehr konstant gestalteten Rennen konnte sie zwar den überlegenen Sieg der Rostockerin Marie-Luise Dräger nicht gefährden, hielt aber als Zweitschnellste (bei 23 Booten) die nachdrängenden Teams mit 15 und mehr Sekunden in Schach.

Gut behaupten als Fünfte konnten sich in einem Zehn-Boote-Feld der Frauen-Zweier-ohne auch Nora Wehrhahn (ARCW) zusammen mit der Juniorenweltmeisterin Andrea Krüger aus München. Als Fünfte trennten sie im Ziel aber doch schon fast eine Minute von der Siegerzeit.

Überzeugen konnte auch der erst 19 Jahre alte Florian Schercher (Würzburger RV Bayern) im Zweier-ohne (36 Boote). Trotz des auf den ersten Blick nicht besonders eindrucksvollen 20. Platzes machte die neu formierte Kombination Schercher/Daniel Held (WRVB/Ulm) mit einem beherzten Rennen vor allem auf den ersten 3000 Metern auf sich aufmerksam, wo sie sich innerhalb der fast vollzählig erschienenen deutschen Spitzenklasse noch unter den zehn besten Booten behauptete. Erfreulicherweise konnten die beiden baumlangen Nachwuchstalente aber den Abstand zu den vier Zweiern aus dem Deutschland-Achter, der bekanntlich bei der diesjährigen Weltmeisterschaft Silber holte, mit 19 bis 36 Sekunden Rückstand nach 6000 Metern erstaunlich gering halten. Zu den Vierer-ohne-Weltmeistern Thormann/Dienstbach (Wertheim/Gießen) fehlten lediglich 34 Sekunden.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!