WÜRZBURG (FAF)

Auch Schad und Wimmer bei der WM

Neben Laura Tasch vom Akademischen Ruder Club Würzburg (ARCW) werden noch zwei
Neben Laura Tasch vom Akademischen Ruder Club Würzburg (ARCW) werden noch zwei Domstädter bei der am 26. August beginnenden Ruder-Weltmeisterschaft in München mit von der Partie sein. Während Tasch im Leichtgewichts-Einer der Frauen gesetzt ist, wurde Stephan Schad vom Würzburger Ruderverein Bayern (WRVB) nach den guten Eindrücken beim Weltcup-Finale in Luzern von Trainer Diethelm Maxrath als Ersatzmann für den Leichtgewichts-Achter nominiert. Im Rahmen der Weltmeisterschaft werden auf der Regattastrecke der Olympischen Spiele von 1972 in Oberschleißheim auch die Medaillen der Handicap-Ruderer vergeben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen