BASKETBALL

Würzburger Aufstiegshelden erinnen sich an eine „geile Zeit“

Vor 20 Jahren gelingt Würzburg erstmals der Sprung in die Basketball-Bundesliga. Ein 19-jähriger Schlacks namens Dirk Nowitzki spielte dabei groß auf.
Mittendrin im Aufstiegstrubel: Der junge Dirk Nowitzki wird von den Fans belagert und wegen Autogrammwünschen bestürmt. Foto: Foto: Weschta
Es war kurz nach 21 Uhr, als an diesem frühlingshaften Sonntag endgültig alle Dämme brachen in der damals noch Carl-Diem-Halle heißenden s. Oliver Arena. Auf den Tag genau vor 20 Jahren, am 5. April 1998, glückte den Korbjägern der DJK s. Oliver Würzburg im dritten Anlauf der Sprung in die Basketball-Bundesliga. Zweimal waren sie in der Aufstiegsrunde knapp am großen Traum vorbeigeschrammt, doch dieses Mal führte kein Weg vorbei an den „X-Rays“, den „Röntgenstrahlen“, wie sich der Klub in Anlehnung an einen der berühmtesten Söhne der Stadt nannte. „Das miterleben zu dürfen war ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen