FUßBALL: BAYERNLIGA NORD

Beim WFV kehrt wieder Alltag ein

Ohne Adrian Istrefi fährt Marc Reitmaier zum FSV Erlangen-Bruck.
Fußball, Totopokal, Würzburger FV - FC Würzburger Kickers
Im Pokalspiel gegen die Würzburger Kickers durfte WFVler Adrian Istrefi (Nummer 8) ran. In der Liga ist er noch für ein Spiel gesperrt. Foto: Foto: Heiko Becker
FSV Erlangen-Bruck – Würzburger FV (Samstag, 16 Uhr) Nach zwei Derbys vor großer Kulisse geht es für Trainer Marc Reitmaier und seinen Würzburger FV (6./15) nun mit dem grauen Alltag weiter. „Nach diesen Highlights ist es wichtig, den Schalter wieder umzulegen“, sagt Reitmaier, dessen Team das einzige noch ungeschlagene in der Bayernliga Nord ist. Ein Status, den der Übungsleiter gerne erhalten würde. Reitmaier stolz auf seine Mannschaft Der 35-Jährige ist stolz auf seine Mannschaft, die am vergangenen Wochenende die U 23 der Rothosen in der Liga mit 2:0 besiegt und sich am Dienstag im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen