BASKETBALL

Denis Wucherers Visionen

s.Oliver Würzburg startet mit neuem Trainer und neuer Mannschaft in die Saison. Ein Gespräch mit dem Cheftrainer über Vorfreude, Überzeugungsarbeit und hohe Ziele.
s.Oliver Wuerzburg - Mediaday 2018
„Weg von Superstars, hin zu,Die Mannschaft ist der Star':Dem neuen Baskets-CheftrainerDenis Wucherer ist die Team-Chemie wichtig. Foto: Foto: Heiko Becker
Frage: Sie sind nun im zweiten Anlauf in Würzburg gelandet, weil die Trainerstelle durch Dirk Bauermanns Abgang nach nur eineinhalb Jahren schneller wieder frei wurde als gedacht. Gehandelt als Baskets-Trainer wurden Sie ja schon mal für die vergangene Spielzeit . . . Aber dann hat der Verein Douglas Spradley zur Hälfte der Saison 2016/17 entlassen und Bauermann verpflichtet . . . Wucherer (lacht): Es ist ja kein Geheimnis, dass wir damals schon in Kontakt standen und Gesprächen hatten für die Zeit nach Doug. Und diesmal hat der Anruf in der Tat nicht lange auf sich warten lassen. Wir sind im Frühjahr ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen