FUSSBALL: BAYERNLIGA

Der WFV ist Auswärtsmeister

Bayernliga Nord

SC Eltersdorf – Würzburger FV 0:1 (0:1)

Während der TSV Aubstadt am Samstag die Bayernliga-Meisterschaft klargemacht hat, hat der Würzburger FV in Eltersdorf bereits den zwölften Auswärtssieg in dieser Saison gelandet und ist damit definitiv das beste Team auf fremden Plätzen – noch vor dem Spitzenduo. „Die Mannschaft hat den Matchplan perfekt umgesetzt und ist hinten sehr kompakt gestanden“, sagte WFV-Co-Trainer Maurizio Orofino nach dem knappen 1:0-Erfolg.

Bayernliga-Premiere für Baumann

Bereits mit ihrer ersten Aktion hätte Dennie Michel die Gäste, die mit nur drei Auswechselspielern angetreten waren, nach einer Flanke von Felix Eberhardt in Führung bringen können. Doch der Kopfball ging knapp am Tor vorbei. Der goldene Treffer gelang Marc Hänschke in der 39. Minute. Der Rechtsverteidiger war mit nach vorne aufgerückt. Nach einem Flankenwechsel zog Hänschke in den Strafraum – und schob überlegt zur Führung ein (39.). „Wir wussten, dass die spielstarken Eltersdorfer im zweiten Durchgang nochmals alles nach vorne werfen werden. Diese Phase mussten wir überstehen“, erklärte Orofino, der im Sommer den Noch-Kreisligisten DJK Würzburg übernimmt. Die WFV-Defensive hielt stand: Die schwächelnden Mittelfranken kamen kaum zu Abschlüssen. Und wenn doch, war Daniel Baumann bei seiner Bayernliga-Premiere zwischen den Pfosten zur Stelle. Nach vorne ergaben sich für die Zellerauer nun einige Räume. Bei einem der Konter schoss der zum Bayernliga-Aufsteiger TSV Karlburg wechselnde WFV-Kapitän Sebastian Fries an den Pfosten.

Im letzten Saisonspiel geht es für die Blauen am kommenden Samstag (14 Uhr) auf der Sepp-Endres-Sportanlage gegen die im Titelrennen geschlagene DJK Gebenbach, die anschließend noch in die Regionalliga-Aufstiegsrelegation muss. Bei einem weiteren Sieg hätte der WFV sicher den dritten Platz aus dem Vorjahr bestätigt.

Die Statistik des Spiels

Eltersdorf: Akbakla – Köhler, Woleman, Janz (46. Bär), Schäferlein (55. Sengül), Kind, Göbhardt, Dotterweich (69. Drießlein), Said, B. Herzner, T. Herzner.

Würzburg: Baumann – Eberhardt (79. Röckert), Drösler, Obrusnik, Hänschke, Lorenz, Müller, Istrefi, Michel (90.+1 Bah), Fries, Dan.

Schiedsrichter: Beinhofer (Murnau).

Zuschauer: 100.

Tor: 0:1 Hänschke (39.).

Rückblick

  1. Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg
  2. WFV gegen Bamberg: Ein Spiel ohne die Kapitäne
  3. Karlburg macht es dem WFV schwer
  4. Fabio Bozesan startet beim WFV durch
  5. Würzburger FV: Chancenlos beim Primus
  6. WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“
  7. Sieben! WFV-Kantersieg gegen Viktoria Kahl
  8. Würzburger FV: Schwarze Zahlen folgen auf rote Bilanzen
  9. Erstes Remis für den Würzburger FV
  10. WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell
  11. Das Glück ist dem WFV wieder hold
  12. Erik Schnell-Kretschmer strebt nach Konstanz
  13. Unnötige Niederlage für den WFV
  14. Schafft der WFV den Sprung in die obere Tabellenhälfte?
  15. Der Würzburger FV stoppt seinen Abwärtstrend
  16. Keine Panik beim Würzburger FV
  17. Beginnt für den WFV eine Negativserie?
  18. Auftritt beim direkten Konkurrenten
  19. Der Würzburger FV verliert unglücklich mit 0:1
  20. WFV gegen Ansbach: Treffer zuhauf an der Mainaustraße?
  21. Der WFV verliert in letzter Sekunde
  22. Trainer Göbel sieht beim WFV große Schwächen
  23. Der WFV zu Gast in Sand: Gefeiert wird in jedem Fall
  24. Gefestigter WFV siegt verdient
  25. Der WFV beendet den Großbardorf-Fluch
  26. Großer Auftritt für WFV-Torwart Christian Dietz
  27. Herr Ganzinger, wären Sie auch zu den Kickers gekommen?
  28. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  29. Stefan Wasser ist zurück beim WFV
  30. Der WFV wehrt sich gegen Aubstadt tapfer
  31. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  32. Moritz Lotzen ist der Dreh- und Angelpunkt des WFV-Spiels
  33. Vilzing ist für den Würzburger FV eine Nummer zu groß
  34. Jürgen Roos bittet um Unterstützung für den WFV
  35. Eltersdorf zeigt dem WFV die Grenzen auf
  36. Der WFV gibt Führung aus der Hand
  37. Dennie Michel reißt Würzburger FV mit
  38. Wie Berthold Göbel sein Ding durchzieht
  39. Aufgeweckter WFV verpasst knapp den Ausgleich
  40. Wohin geht die Reise des Würzburger FV?
  41. Fabio Bozesan spielt künftig für den WFV
  42. Beim WFV fehlt noch die Abstimmung
  43. WFV spielt auf Platz neun des Sachs-Stadions
  44. Höchberg bezwingt WFV im Testspiel
  45. Der WFV senkt seine Eintrittspreise auf das alte Niveau
  46. Urgestein Alf Mintzel hört nach dem Aufstieg auf
  47. Der WFV beendet die Saison auf Platz drei
  48. Marc Reitmaier gibt seine Abschiedsvorstellung
  49. Christian Dietz und Erik Schnell-Kretschmer zum WFV
  50. Der WFV ist Auswärtsmeister

Schlagworte

  • Zellerau
  • Jörg Rieger
  • Bayernliga Nord
  • TSV Aubstadt
  • TSV Karlburg
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!