FUßBALL: BAYERNLIGA NORD, MÄNNER

Der WFV kämpft um den Verbleib auf Rang zwei

Kämpferisch muss der WFV auch weiterhin auftreten, will er Platz zwei behaupten: Wie hier Andreas Bauer (in blau) im Zweikampf mit Sands Florian Gudelsheimer. Foto: Ryan Adams. HMB Media

SpVgg Jahn Forchheim – Würzburger FV

(Samstag, 15 Uhr)

Es bleibt spannend an der Spitze der Bayernliga. Nachdem der Aufstieg des SV Viktoria Aschaffenburg (1./70) so gut wie sicher ist, balgen sich nach wie vor Eltersdorf (3./62), Aubstadt (4./60) und der Würzburger FV (2./62) um den Relegationsrang. Für die Zellerauer ist die Ausgangslage die beste, weil sie es selbst in der Hand haben, ihren zweiten Platz zu verteidigen. Trainer Marc Reitmaier behauptet zwar nach wie vor, dass ihm die Tabellensituation egal sei. Ganz abnehmen kann man es dem ambitionierten 34-Jährigen aber nicht, dass er vier Spieltage vor Schluss nicht doch den ein oder anderen Gedanken an eine mögliche Relegation verwendet. „Wir dürfen in den letzten vier Partien noch oben mitmischen. Das haben wir hart erarbeitet und darauf freuen wir uns – unabhängig von der Platzierung“, sagt er im Gespräch mit dieser Redaktion.

Starkter Aufsteiger

In Oberfranken erwartet die Zellerauer ein starker Aufsteiger (7./46), der in diesem Jahr erst eine Niederlage (gegen Sand) hinnehmen musste. Zuletzt hat die Elf von Trainer Christian Springer im Nachholspiel am Mittwoch den SV Erlenbach mit 5:3 verladen. „Forchheim spielt eine sehr starke Saison“, sagt Reitmaier, der mit seinem Team seit acht Spielen unbezwungen ist. „Wir wollen in diesem Jahr weiter ungeschlagen bleiben. Deshalb werden wir auch gegen Forchheim alles in die Waagschale werfen“, so der WFV-Coach. Im Hinspiel war seinen Jungs ein 4:0-Sieg gelungen, auf die anstehende Partie fühlt sich Reitmaier gut vorbereitet.

Der Übungsleiter, dessen Team in der aktuellen Saison bisher von Verletzungssorgen weitgehend verschont worden ist, kann beinahe auf den kompletten Kader setzen. Einzig Sebastian Götz, der 2018 noch keine Trainingseinheit absolvieren konnte, fällt nach wie vor aus.

Rückblick

  1. Lukas Imgrund verstärkt den Würzburger FV
  2. Rot für Göbel: Stadtmeisterschaft wohl ohne WFV-Trainer
  3. Der WFV verlängert mit Trainer Berthold Göbel
  4. WFV in Eltersdorf chancenlos
  5. Der WFV und seine Bank-Probleme
  6. Spektakulär: WFV siegt in doppelter Unterzahl
  7. Würzburger FV: Laufwunder Paul Obrusnik
  8. Würzburger FV: Jürgen Roos tritt als Sportvorstand zurück
  9. Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg
  10. WFV gegen Bamberg: Ein Spiel ohne die Kapitäne
  11. Karlburg macht es dem WFV schwer
  12. Fabio Bozesan startet beim WFV durch
  13. Würzburger FV: Chancenlos beim Primus
  14. WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“
  15. Sieben! WFV-Kantersieg gegen Viktoria Kahl
  16. Würzburger FV: Schwarze Zahlen folgen auf rote Bilanzen
  17. Erstes Remis für den Würzburger FV
  18. WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell
  19. Das Glück ist dem WFV wieder hold
  20. Erik Schnell-Kretschmer strebt nach Konstanz
  21. Unnötige Niederlage für den WFV
  22. Schafft der WFV den Sprung in die obere Tabellenhälfte?
  23. Der Würzburger FV stoppt seinen Abwärtstrend
  24. Keine Panik beim Würzburger FV
  25. Beginnt für den WFV eine Negativserie?
  26. Auftritt beim direkten Konkurrenten
  27. Der Würzburger FV verliert unglücklich mit 0:1
  28. WFV gegen Ansbach: Treffer zuhauf an der Mainaustraße?
  29. Der WFV verliert in letzter Sekunde
  30. Trainer Göbel sieht beim WFV große Schwächen
  31. Der WFV zu Gast in Sand: Gefeiert wird in jedem Fall
  32. Gefestigter WFV siegt verdient
  33. Der WFV beendet den Großbardorf-Fluch
  34. Großer Auftritt für WFV-Torwart Christian Dietz
  35. Herr Ganzinger, wären Sie auch zu den Kickers gekommen?
  36. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  37. Stefan Wasser ist zurück beim WFV
  38. Der WFV wehrt sich gegen Aubstadt tapfer
  39. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  40. Moritz Lotzen ist der Dreh- und Angelpunkt des WFV-Spiels
  41. Vilzing ist für den Würzburger FV eine Nummer zu groß
  42. Jürgen Roos bittet um Unterstützung für den WFV
  43. Eltersdorf zeigt dem WFV die Grenzen auf
  44. Der WFV gibt Führung aus der Hand
  45. Dennie Michel reißt Würzburger FV mit
  46. Wie Berthold Göbel sein Ding durchzieht
  47. Aufgeweckter WFV verpasst knapp den Ausgleich
  48. Wohin geht die Reise des Würzburger FV?
  49. Fabio Bozesan spielt künftig für den WFV
  50. Beim WFV fehlt noch die Abstimmung

Schlagworte

  • Würzburg
  • Carolin Münzel
  • Christian Springer
  • SV Erlenbach
  • SV Viktoria Aschaffenburg
  • SpVgg Jahn Forchheim
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!