FUSSBALL

Der WFV verlängert mit Trainer Berthold Göbel

Der Coach des Fußball-Bayernligisten hat Spaß und will zusammen mit seinem Assistenten Marco Scheder die Arbeit beim Tabellenachten fortsetzen.
Er zeigt weiter, wo's lang geht beim Würzburger FV: Trainer Berthold Göbel
Er zeigt weiter, wo's lang geht beim Würzburger FV: Trainer Berthold Göbel Foto: Heiko Becker

Trainer Berthold Göbel und sein Assistent Marco Scheder bleiben dem Fußball-Bayernligisten Würzburger FV auch in der kommenden Saison erhalten. Wie der Verein in einer Pressemitteilung bekanntgab, verlängerten beide ihre Verträge um ein weiteres Jahr. Die WFV-Mitglieder wurden bereits auf der Weihnachtsfeier des Vereins am Samstag vom Vorstand über die Fortsetzung der Zusammenarbeit informiert.

Personeller Umbruch

Laut Mitteilung hätten sich die Trainer und die sportliche Leitung frühzeitig zusammengesetzt und die Entwicklung der laufenden Saison analysiert. Nach ihrer Einschätzung steht der WFV als Tabellenachter mit 31 Punkten am Ende das Jahres 2019 nach einem personellen Umbruch sportlich gut da. "Die Entwicklung der Mannschaft ist auf einem guten Weg. Es macht einfach Spaß", begründete Berthold Göbel seinen Entschluss, bei den Zellerauern weiterzumachen.

Göbel war im Sommer 2019 nach finanziellen Turbulenzen vor Jahresfrist und dem Weggang zahlreicher gestandener Spieler vor der Runde angetreten, um einen Umbruch einzuleiten. Dieser ging relativ reibungslos vonstatten. "Wir haben ja eine extrem junge Mannschaft", so der 51-Jährige über sein Team, zu dem vor dieser Runde auch einige U-19-Fußballer vom Lokalrivalen FC Würzburger Kickers gestoßen sind. Über die sagt der Coach: "Die sind mittlerweile so weit, dass sie in der Bayernliga eingesetzt werden können. Das war bei manchen zu Beginn noch nicht so." Für die neue Saison wünscht sich Göbel, dass die Mannschaft in ihren Grundzügen zusammenbleibt und punktuell ergänzt werden kann.

Gut harmonierendes Duo

Auch Co-Trainer Marco Scheder, der seit dem Ausscheiden von Sportvorstand Jürgen Roos die sportliche Leitung beim WFV übernommen hat und damit in Doppelfunktion aktiv ist, wird weitermachen. Er und Göbel harmonierten sehr gut, heißt es in der Pressemitteilung. Daher habe der Verein bereits zu diesem frühen Zeitpunkt mit den beiden verlängert.

"Mit der Einigung konnte schon früh der Grundstein für die kommende Saison gelegt werden. Wie die Zielrichtung dann aussehen wird, hängt von der Zusammensetzung der Mannschaft ab. Die bisherigen Gespräche waren vielversprechend und angenehm. Der Verein möchte dabei in Zukunft wieder verstärkt auf junge Nachwuchskräfte setzen – wenn möglich natürlich aus den eigenen Reihen", so die Mitteilung des Bayernligisten.

Rückblick

  1. Der WFV sucht "Dauer-Fans"
  2. Benjamin Schömig wird Jugend-Trainer bei den Kickers
  3. Franz Ruppel kommt aus Fulda zum WFV
  4. Wie man beim Würzburger FV mit Corona umgeht
  5. WFV: Land unter an der Mainaustraße
  6. Benjamin Schömig verlässt den WFV
  7. WFV gewinnt letzten Test gegen Seligenporten
  8. Zahlreiche Zusagen beim Würzburger FV
  9. Steffen Barthel: Vom WFV zum DFB und nach Gelchsheim
  10. Lukas Imgrund verstärkt den Würzburger FV
  11. Rot für Göbel: Stadtmeisterschaft wohl ohne WFV-Trainer
  12. Der WFV verlängert mit Trainer Berthold Göbel
  13. WFV in Eltersdorf chancenlos
  14. Der WFV und seine Bank-Probleme
  15. Spektakulär: WFV siegt in doppelter Unterzahl
  16. Würzburger FV: Laufwunder Paul Obrusnik
  17. Würzburger FV: Jürgen Roos tritt als Sportvorstand zurück
  18. Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg
  19. WFV gegen Bamberg: Ein Spiel ohne die Kapitäne
  20. Karlburg macht es dem WFV schwer
  21. Fabio Bozesan startet beim WFV durch
  22. Würzburger FV: Chancenlos beim Primus
  23. WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“
  24. Sieben! WFV-Kantersieg gegen Viktoria Kahl
  25. Würzburger FV: Schwarze Zahlen folgen auf rote Bilanzen
  26. Erstes Remis für den Würzburger FV
  27. WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell
  28. Das Glück ist dem WFV wieder hold
  29. Erik Schnell-Kretschmer strebt nach Konstanz
  30. Unnötige Niederlage für den WFV
  31. Schafft der WFV den Sprung in die obere Tabellenhälfte?
  32. Der Würzburger FV stoppt seinen Abwärtstrend
  33. Keine Panik beim Würzburger FV
  34. Beginnt für den WFV eine Negativserie?
  35. Auftritt beim direkten Konkurrenten
  36. Der Würzburger FV verliert unglücklich mit 0:1
  37. WFV gegen Ansbach: Treffer zuhauf an der Mainaustraße?
  38. Der WFV verliert in letzter Sekunde
  39. Trainer Göbel sieht beim WFV große Schwächen
  40. Der WFV zu Gast in Sand: Gefeiert wird in jedem Fall
  41. Gefestigter WFV siegt verdient
  42. Der WFV beendet den Großbardorf-Fluch
  43. Großer Auftritt für WFV-Torwart Christian Dietz
  44. Herr Ganzinger, wären Sie auch zu den Kickers gekommen?
  45. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  46. Stefan Wasser ist zurück beim WFV
  47. Der WFV wehrt sich gegen Aubstadt tapfer
  48. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  49. Moritz Lotzen ist der Dreh- und Angelpunkt des WFV-Spiels
  50. Vilzing ist für den Würzburger FV eine Nummer zu groß

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Zellerau
  • Uli Sommerkorn
  • FC Würzburger Kickers
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!