FUSSBALL: BAYERNLIGA

Der WFV verliert den direkten Vergleich mit Großbardorf

WFV-Akteur David Drösler (unten) klärt vor Großbardorfs Björn Schönwiesner. Foto: Anand Anders

Bayernliga Nord
TSV Großbardorf – Würzburger FV 1:0 (1:0)

Wie so oft war auch das Unterfrankenderby zwischen dem TSV Großbardorf und dem Würzburger FV heiß umkämpft. Dieses Mal hatten die gastgebenden Grabfelder durch den Treffer von Andre Rieß das bessere Ende für sich, zogen durch diesen Dreier die Truppe des scheidenden WFV-Trainers Marc Reitmaier nach Punkten gleich. Zwar haben die Würzburger das bessere Torverhältnis, aber die Bardorfer sind im direkten Vergleich, der bei Punktgleichheit zählt, durch diesen Dreier nach dem 1:1-Unentschieden im Hinspiel vorne.

Kleinigkeiten machen den Unterschied

„Wir wollten unbedingt vermeiden, dass wir von den Grabfeldern überholt werden. Dies ist uns leider nicht gelungen, aber ich muss zugeben, dass der Erfolg deiner Mannschaft sicher nicht unverdient war“, sagte Reitmaier zu TSV-Coach Andre Betz. Dieser gab zu Protokoll: „Es war ein 50:50-Spiel, in dem Kleinigkeiten, sprich das eine Tor, den Unterschied machten. Deshalb geht unser Erfolg auch in Ordnung.“

Verpasste  „Megachance“

Dann sprach Betz die Szene an, bei der sein Team in der sechsten Minute in Führung hätte gehen können. Dominik Zehe tauchte da alleine vor WFV-Schlussmann Andre Koob, auf Aber Zehe brachte den Ball aber nicht an diesem vorbei. „Diese Megachance muss Dominik nutzen“, bedauerte Betz und erntete Zustimmung von Reitmaier. „Da haben wir eine sehr brenzlige Situation überstanden und hatten Glück, nicht in Rückstand zu geraten.“ In der Folgezeit änderte sich aber das Spielgeschehen. „Da hatten wir drei bis vier Halbchancen, aus denen wir aber kein Kapital schlagen konnten“, bedauerte der Gästecoach. Tim Lorenz traf mit der Fußspitze nach einer Istrefi-Eingabe das Tor nicht, Patrick Hofmann brachte das Leder nach einem Bardorfer Querschläger nicht im Gehäuse von Christian Dietz unter und Sebastian Fries rutschte nach einer Dan-Vorlage vor dem leeren Tor um Zentimeter am Ball vorbei.

Das Tor des Tages 

Das Tor des Tages fiel in der 33. Minute. Nach nach einem Hänschke-Foul an Florian Dietz gab es Freistoß. „War es wirklich ein Foul? Das muss ich mir erst einmal im Fernsehen anschauen“, sagte Reitmaier später. Dern folgenden Freistoß zirkelte Andre Rieß aus 20 Meter in den Winkel des Würzburger Kastens. „Wie schon zuletzt gegen Ansbach bekamen wir wieder durch einen Freistoß den entscheidenden Gegentreffer“, ärgerte sich Reitmaier.

In der zweiten Halbzeit bissen sich die Zellerauer dann an der starken Heim-Abwehr die Zähne aus. Keine einzige Torgelegenheit konnten sich die Gäste nach dem Seitenwechsel noch erarbeiten. Im Gegensatz dazu hatten die Betz-Schützlinge noch die eine oder andere Möglichkeit. Aber Koob lenkte einen Weitschuss von Xaver Müller gerade noch mit den Fingerspitzen über die Querlatte und auch einen Rieß-Schuss entschärfte er reaktionsschnell. „Nun wollen wir den dritten Platz uns wieder zurückholen“, gab Reitmaier für die letzten Saisonspiele als Ziel aus.


Die Statistik des Spiels

Großbardorf: Dietz – Müller, Mangold, Kirchner, Zang – Illig – Rieß (89. Dinkel), Schönwiesner, F. Dietz (78. Mosandl) – Zehe – Snaschel (67. Fleischer).

Würzburg: Koob – Hänschke (84. Kadiric), Drösler, Lorenz, Schömig (89. Obrusnik) – Müller, Istrefi – Michel, Fries, Hofmann (76. Eberhardt) – Dan.

Tor: 1:0 Rieß (33.).

Schiedsrichter: Götz (Schwandorf).

Zuschauer: 230.

Rückblick

  1. Der WFV und seine Bank-Probleme
  2. Spektakulär: WFV siegt in doppelter Unterzahl
  3. Würzburger FV: Laufwunder Paul Obrusnik
  4. Würzburger FV: Jürgen Roos tritt als Sportvorstand zurück
  5. Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg
  6. WFV gegen Bamberg: Ein Spiel ohne die Kapitäne
  7. Karlburg macht es dem WFV schwer
  8. Fabio Bozesan startet beim WFV durch
  9. Würzburger FV: Chancenlos beim Primus
  10. WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“
  11. Sieben! WFV-Kantersieg gegen Viktoria Kahl
  12. Würzburger FV: Schwarze Zahlen folgen auf rote Bilanzen
  13. Erstes Remis für den Würzburger FV
  14. WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell
  15. Das Glück ist dem WFV wieder hold
  16. Erik Schnell-Kretschmer strebt nach Konstanz
  17. Unnötige Niederlage für den WFV
  18. Schafft der WFV den Sprung in die obere Tabellenhälfte?
  19. Der Würzburger FV stoppt seinen Abwärtstrend
  20. Keine Panik beim Würzburger FV
  21. Beginnt für den WFV eine Negativserie?
  22. Auftritt beim direkten Konkurrenten
  23. Der Würzburger FV verliert unglücklich mit 0:1
  24. WFV gegen Ansbach: Treffer zuhauf an der Mainaustraße?
  25. Der WFV verliert in letzter Sekunde
  26. Trainer Göbel sieht beim WFV große Schwächen
  27. Der WFV zu Gast in Sand: Gefeiert wird in jedem Fall
  28. Gefestigter WFV siegt verdient
  29. Der WFV beendet den Großbardorf-Fluch
  30. Großer Auftritt für WFV-Torwart Christian Dietz
  31. Herr Ganzinger, wären Sie auch zu den Kickers gekommen?
  32. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  33. Stefan Wasser ist zurück beim WFV
  34. Der WFV wehrt sich gegen Aubstadt tapfer
  35. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  36. Moritz Lotzen ist der Dreh- und Angelpunkt des WFV-Spiels
  37. Vilzing ist für den Würzburger FV eine Nummer zu groß
  38. Jürgen Roos bittet um Unterstützung für den WFV
  39. Eltersdorf zeigt dem WFV die Grenzen auf
  40. Der WFV gibt Führung aus der Hand
  41. Dennie Michel reißt Würzburger FV mit
  42. Wie Berthold Göbel sein Ding durchzieht
  43. Aufgeweckter WFV verpasst knapp den Ausgleich
  44. Wohin geht die Reise des Würzburger FV?
  45. Fabio Bozesan spielt künftig für den WFV
  46. Beim WFV fehlt noch die Abstimmung
  47. WFV spielt auf Platz neun des Sachs-Stadions
  48. Höchberg bezwingt WFV im Testspiel
  49. Der WFV senkt seine Eintrittspreise auf das alte Niveau
  50. Urgestein Alf Mintzel hört nach dem Aufstieg auf

Schlagworte

  • Zellerau
  • Frank Kranewitter
  • Bayernliga Nord
  • Erfolge
  • TSV Großbardorf
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!