FUSSBALL: BAYERNLIGA

Die Historie interessiert Marc Reitmaier nicht

Fußball, Bayernliga, Würzburger FV - FSV Erlangen-Bruck
Er bleibt dem Würzburger FV erhalten: Benjamin Schömig (vorn) Foto: Heiko Becker

Bayernliga Nord

TSV Großbardorf – Würzburger FV

(Samstag, 16 Uhr)

Erst ein einziges Mal konnte der Würzburger FV (3./53) nach der Ligenreform vor knapp sieben Jahren gegen den TSV Großbardorf gewinnen (5./50) – und auch das ist schon lange her. Am 30. November 2013 siegten die Zellerauer daheim mit 2:1. „Ja, das ist so. Aber mit der Historie beschäftigen wir uns nicht“, sagt WFV-Trainer Marc Reitmaier vor der Auswärtshürde im Grabfeld: „Wir freuen uns vielmehr auf ein Spitzenspiel, das wir uns in dieser Saison hart erarbeitet haben.“

Engagiert im Training

Der 35-jährige Coach berichtet von einer guten Trainingswoche an der Mainaustraße. „Die Jungs haben viel Engagement gezeigt und sind voller Elan.“ Bis auf den Langzeitverletzten Moritz Lotzen sind alle Mann an Bord. Ob es allerdings bei Wojtek Droszcz nach seinem Innenbandanriss schon für einen Einsatz reicht, ist fraglich.

„Die Großbardorfer stellen eine sehr erfahrene Mannschaft, die seit Jahren viel auf die Beine stellt“, weiß Reitmaier. Ihre jüngste 2:6-Heimpleite gegen Eltersdorf ist für den WFV-Coach kein Maßstab. „Da verloren sie gleich am Anfang einen Spieler mit Rot. Letztes Wochenende haben sie dagegen beim Spitzenreiter Gebenbach mit einer klaren Ordnung ein 0:0 erreicht.“ Vorne sind bei den Grabfeldern Björn Schönwiesner (15 Tore) und Simon Snaschel (13) am gefährlichsten.

Benjamin Schömig bleibt

Nach den in dieser Woche offiziell bestätigten Abgängen von André Koob und Ben Müller zum Ligakonkurrenten TSV Aubstadt, konnte der WFV auch zwei Vollzüge in den eigenen Reihen vermelden. Der langjährige Kapitän und Linksaußen Benjamin Schömig bleibt dem WFV treu. Der im Winter nach Rimpar abgegebene Mittelfeldspieler Steffen Barthel kehrt wie geplant in die Zellerau zurück, wie WFV-Sportvorstand Jürgen Roos bestätigt. Die Zukunft von Wojtek Droszcz und Adrian Istrefi sei weiterhin offen. „Derzeit suchen wir vor allem nach Verstärkungen für die Torwartposition und die rechte Abwehrseite.“

Rückblick

  1. Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg
  2. WFV gegen Bamberg: Ein Spiel ohne die Kapitäne
  3. Karlburg macht es dem WFV schwer
  4. Fabio Bozesan startet beim WFV durch
  5. Würzburger FV: Chancenlos beim Primus
  6. WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“
  7. Sieben! WFV-Kantersieg gegen Viktoria Kahl
  8. Würzburger FV: Schwarze Zahlen folgen auf rote Bilanzen
  9. Erstes Remis für den Würzburger FV
  10. WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell
  11. Das Glück ist dem WFV wieder hold
  12. Erik Schnell-Kretschmer strebt nach Konstanz
  13. Unnötige Niederlage für den WFV
  14. Schafft der WFV den Sprung in die obere Tabellenhälfte?
  15. Der Würzburger FV stoppt seinen Abwärtstrend
  16. Keine Panik beim Würzburger FV
  17. Beginnt für den WFV eine Negativserie?
  18. Auftritt beim direkten Konkurrenten
  19. Der Würzburger FV verliert unglücklich mit 0:1
  20. WFV gegen Ansbach: Treffer zuhauf an der Mainaustraße?
  21. Der WFV verliert in letzter Sekunde
  22. Trainer Göbel sieht beim WFV große Schwächen
  23. Der WFV zu Gast in Sand: Gefeiert wird in jedem Fall
  24. Gefestigter WFV siegt verdient
  25. Der WFV beendet den Großbardorf-Fluch
  26. Großer Auftritt für WFV-Torwart Christian Dietz
  27. Herr Ganzinger, wären Sie auch zu den Kickers gekommen?
  28. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  29. Stefan Wasser ist zurück beim WFV
  30. Der WFV wehrt sich gegen Aubstadt tapfer
  31. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  32. Moritz Lotzen ist der Dreh- und Angelpunkt des WFV-Spiels
  33. Vilzing ist für den Würzburger FV eine Nummer zu groß
  34. Jürgen Roos bittet um Unterstützung für den WFV
  35. Eltersdorf zeigt dem WFV die Grenzen auf
  36. Der WFV gibt Führung aus der Hand
  37. Dennie Michel reißt Würzburger FV mit
  38. Wie Berthold Göbel sein Ding durchzieht
  39. Aufgeweckter WFV verpasst knapp den Ausgleich
  40. Wohin geht die Reise des Würzburger FV?
  41. Fabio Bozesan spielt künftig für den WFV
  42. Beim WFV fehlt noch die Abstimmung
  43. WFV spielt auf Platz neun des Sachs-Stadions
  44. Höchberg bezwingt WFV im Testspiel
  45. Der WFV senkt seine Eintrittspreise auf das alte Niveau
  46. Urgestein Alf Mintzel hört nach dem Aufstieg auf
  47. Der WFV beendet die Saison auf Platz drei
  48. Marc Reitmaier gibt seine Abschiedsvorstellung
  49. Christian Dietz und Erik Schnell-Kretschmer zum WFV
  50. Der WFV ist Auswärtsmeister

Schlagworte

  • Zellerau
  • Jörg Rieger
  • Bayernliga Nord
  • TSV Aubstadt
  • TSV Großbardorf
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!