Fußball: DFB-Pokal

Die Pokal-Geschichte der Würzburger Kickers

Gegen die TSG Hoffenheim wollen die Rothosen erstmals einen Erstligisten aus dem DFB-Pokal kegeln. Ein Rückblick auf die bisherigen Auftritte in diesem Wettbewerb.
Ein Höhepunkt der Würzburger Pokalgeschichte: Die Kickers um Kapitän Amir Shapourzadeh (vorne) und Marco Haller (hinten) bejubeln den Sieg gegen Fortuna Düsseldorf. Foto: foto2press/Frank Scheuring
Ein Jahr mussten die Würzburger Kickers zuschauen. Jetzt sind sie wieder dabei. Zum insgesamt achten Mal dürfen die Rothosen im DFB-Pokal-Wettbewerb ran. Das Spiel gegen die TSG Hoffenheim an diesem Samstag (18.30 Uhr) ist der vierte Pflichtspiel-Vergleich mit einem aktuellen Erstligisten. Gewinnen konnten die Würzburger keines dieser Spiele. Dreimal schafften es die Kickers immerhin die die zweite Hauptrunde. Ein Rückblick auf erinnerungswürdige Pokal-Partien der Kickers: 4. Oktober 1980: Kickers – Fortuna Düsseldorf 0:2 „Großartige Kickers blamieren Fortuna“, titelte die Main-Post zwei ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen