Rudern

WM-Silber für Würzburger Ruderer Konstantin Steinhübel

Am Ende der Tortur fehlte selbst die Kraft zum Jubeln. Nur kurz reckte Marcel Hacker im Zielbereich die Faust, ehe er im Boot noch minutenlang nach Luft schnappte.
WM-Silber für Konstantin Steinhübel
(frak) Ruderer Konstantin Steinhübel vom ARC Würzburg hat nach Gold (2010) und Silber (2011) im Leichtgewichts-Doppelvierer seine Medaillensammlung bei U-23-Weltmeisterschaften vergrößert. Foto: Foto: Peter Adams
Am Ende der Tortur fehlte selbst die Kraft zum Jubeln. Nur kurz reckte Marcel Hacker im Zielbereich die Faust, ehe er im Boot noch minutenlang nach Luft schnappte. Mit seinem überraschenden Sieg im Halbfinale der Ruder-WM verblüffte der 37 Jahre alte Einer-Routinier die Fachwelt und stieg in den Kreis der Topfavoriten auf.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen