Drei WM-Medaillen für Würzburgs Ruderinnen

Würzburg Mit dem belgischen Regatta-Ort Hazewinkel verbinden Würzburgs Rudervereine ab sofort angenehme Gedanken. Bei der dort ausgetragenen Weltmeisterschaft der unter 23-Jährigen ruderten Laura Tasch (ARCW) und Claudia Schad (WRVB) im olympischen Leichtgewichts-Doppelzweier zur Silbermedaille, Anne Paul (ARCW) ...
Sollten sie sich nun darüber freuen, das weltweit zweitbeste Duo der unter 23-Jährigen im Wettbewerb der Leichtgewichts-Doppelzweier geworden zu sein? Oder sollten sie sich darüber ärgern, dass der Traum vom WM-Titel durch den couragierten Endspurt der Russinnen auf den letzten 300 der insgesamt 2000 Meter langen Strecke noch geplatzt war? Eine halbe Stunde lang konnten sich Laura Tasch und Claudia Schad nicht so recht entscheiden. Okay, Vize-Weltmeister wird man nicht alle Tage. Aber sie hatten sich doch so toll gefühlt, waren so prima in Form und hatten so sehr mit der Goldmedaille geliebäugelt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen