Basketball: U-20 EM

EM-Bronze für Basketballer Joshua Obiesie

Joshua Obiesie gewann bei der U-20-EM die Bronzemedaille. Foto: Fiba

Jetzt freut er sich erst mal auf einen kurzen Urlaub. Und den hat er sich verdient, nach den stressigen Wochen zuletzt, und auch einer nicht zu kleinen Enttäuschung. Und nach seiner erfolgreichen ersten Europameisterschaft mit der U-20-Nationalmannschaft, bei der er die Bronzemedaille gewann. "Schön gefeiert" habe er mit den Kollegen am Sonntagabend, "wir haben es genossen", sagt Joshua Obiesie am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv, wenn man mit ihm telefoniert und über seine Erfahrungen der letzten Tage und Wochen  plaudert.

Nach einem 92:66-Sieg gegen Lettland und zwei Niederlagen gegen Kroatien (69:80) und Spanien (66:78)  in der Gruppenphase setzte sich die deutsche U 20 im Achtelfinale gegen Griechenland (82:54) und im Viertelfinale gegen Großbritannien (81:56) durch. Im Halbfinale war dann erneut Spanien beim 62:80 Endstation für die Mannschaft von Bundestrainer Alan Ibrahimagic auf ihrem Weg durchs Turnier. "Spanien hat schon eine sehr gute Mannschaft. Wir waren auch gut, haben alles gegeben, aber es hat leider nicht gereicht", sagt Obiesie, der sich in der kommenden Saison ganz auf die Aufgaben mit  Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg konzentrieren kann und sich keineswegs ärgern wollte ob des verpassten EM-Finals, das Gastgeber Israel 92:84 gewann. Im Spiel um Platz drei besiegte die Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) dann Frankreich 73:65. "Ein sehr schöner und guter Erfolg", wie der Würzburger meint.

"Wir wollen in die Play-offs kommen, ganz klar."
Joshua Obiesie über seine Ziele mit s.Oliver Würzburg
Joshua Obiesie bei der U-20-EM in Israel beim Sieg gegen Frankreich. Foto: Fiba

Obiesie wieselte in den sieben EM-Partien  im Schnitt 20 Minuten übers Parkett und erzielte insgesamt 49 Punkte, also durchschnittlichen sieben pro Begegnung. Nach seinem Urlaub steigt der gebürtige Münchner in seiner Heimatstadt wieder ins Training ein, ehe er seine Bündel packt und komplett nach Würzburg zieht, wo Baskets-Cheftrainer Denis Wucherer am 14. August zum Start der Saisonvorbereitung lädt, ehe es direkt nach dem „Gezeitenhaus Cup“ in Rhöndorf am 2. September ins einwöchige Trainingslager in den italienischen Olympia-Winterspielort Bormio geht. Die Bundesligasaison wird für die Würzburger am 24. September mit einem Auswärtsspiel beginnen. Obiesie formuliert - wie der Klub - ein forsches Ziel: "Wir wollen in die Play-offs kommen, ganz klar, und ich habe auch ein gutes Gefühl, dass wir das schaffen." Seine Hoffnung speist sich auch aus der Tatsache, dass die Baskets nächste Runde nicht mehr international tätig sein werden: "Da haben wir nur noch ein Spiel in der Woche und können uns immer gut auf die Gegner vorbereiten und uns ganz auf die Liga konzentrieren."

Wie lange er der Bundesliga und den Baskets erhalten bleibt, wird sich weisen. Nachdem er unlängst beim Draft ja nicht von einem NBA-Klub auserwählt worden war, war er anfangs natürlich enttäuscht. Das gibt er freimütig zu. Aber das Ziel bleibt unverändert. "Ich werde dorthin kommen", sagt Obiesie, "es wird jetzt nur ein anderer und vielleicht etwas schwierigerer Weg."

Rückblick

  1. Die Baskets bekommen keinen Zugriff
  2. Eine Rückkehr für vier Baskets-Akteure
  3. Würzburger Basketballer verlieren in Gießen
  4. So besiegten die Baskets ihr lange währendes Bamberg-Trauma
  5. Würzburg gewinnt in Bamberg: Die Baskets schreiben Geschichte
  6. Die Baskets feiern Wiedersehen
  7. Die Baskets verlieren eine dramatische Partie
  8. Die Baskets verlieren ein dramatisches Spiel
  9. Starting5: Fünf Fakten zu den MHP Riesen Ludwigsburg
  10. Basketscoach Wucherer: Der Assistent, sein Freund und Helfer
  11. Wie Cameron Wells die Baskets zum Sieg führte
  12. Die gelungene Premiere des Junior Etou
  13. s.Oliver Würzburg: Einer von Wucherers Lieblingen
  14. s.Oliver Würzburg: Die Starting5 zu den Gästen aus Frankfurt
  15. Baskets siegen am Ende souverän
  16. s.Oliver Würzburg: Ein Duell der Spielmacher
  17. Denis Wucherer als Partycrasher
  18. Baskets: Nils Haßfurther wartet noch auf Punkte
  19. Starting5: Fünf Fakten zum Syntainics MBC
  20. Die Baskets bieten den Bayern lange Paroli
  21. Starting5: Fünf Fakten zum FC Bayern München
  22. Nächster Neuzugang im Baskets-Lazarett
  23. Eine Tracht Prügel für die Baskets
  24. Starting5: Fünf Fakten zu Alba Berlin
  25. Warum der Pokalauftritt ein Mutmacher für die Baskets ist
  26. Zwei Jubilare und ein souveräner Baskets-Sieg
  27. Mit einem Neuzugang ins Frankenderby?
  28. Die neue DNA im Baskets-Spiel
  29. Sieg gegen Göttingen: Gelungene Heimpremiere für s.Oliver Würzburg
  30. Basketball: Warum Würzburg gegen Alba Berlin im Pokal unterlag
  31. Was die Baskets lernen wollen
  32. Baskets unterliegen in der Crunchtime
  33. Die Baskets starten in die Saison
  34. Headcoach und Publikumsliebling vor dem Saisonstart von s.Oliver Würzburg
  35. Kontinuität bei den Baskets
  36. Interview: Was sich die Baskets besonders wünschen
  37. Die Baskets verlieren gegen Frankfurt ihre Generalprobe
  38. Baskets lange Zeit auf Augenhöhe
  39. Neuer Brustsponsor für s.Oliver Würzburg
  40. Das Lazarett der Baskets
  41. Denis Wucherers Herzensangelegenheit
  42. Die Neuen bei den Baskets
  43. Die Youngsters der Baskets
  44. Wo die Baskets zusammenfinden wollen
  45. Liveticker: So läuft das Trainingslager der Baskets
  46. Die Baskets gewinnen Vorbereitungsturnier
  47. Baskets gewinnen ihre ersten Testspiele
  48. Was Denis Wucherer schade findet
  49. s.Oliver holt US-Flügelspieler Allen ins Team
  50. Baskets verpflichten neuen Center mit Europapokal-Erfahrung

Schlagworte

  • Würzburg
  • Thomas Brandstetter
  • Bronzemedaillen
  • Bundestrainer
  • Denis Wucherer
  • Play-offs
  • S.Oliver
  • Turniere
  • s.Oliver Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!