WÜRZBURG

Erfolg für Würzburger Ruderer

„Man braucht schon eine Familie, die da mitmacht“, sagt Alexander Dennda vom Akademischen Ruderclub Würzburg (ARCW), über den Zeitaufwand seines Sports. Neun Stunden Fahrt ins polnische Posen gehören wohl auch dazu.
Flotter Zweier: die Masters-Sieger von Posen, Alexander Dennda (links) und Andreas Holz vom Akademischen Ruderclub Würzburg. Foto: Foto: Arcw
„Man braucht schon eine Familie, die da mitmacht“, sagt Alexander Dennda vom Akademischen Ruderclub Würzburg (ARCW), über den Zeitaufwand seines Sports. Neun Stunden Fahrt ins polnische Posen gehören wohl auch dazu. Dort fanden vor kurzem die „World Rowing Masters“ statt – die größte internationale Ruderregatta der Welt, mit mehr als 4000 teilnehmenden Booten aus 22 verschiedenen Nationen. Die Besonderheit dieser Veranstaltung liegt im Alter der Teilnehmer – mindestens 27 Jahre, nach oben hin gibt es keine Grenze. „Teilweise kommen die Ruderer auf Krücken zum Boot, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen