Fußball: Kreisklasse Würzburg 4

Zwei Eigentore bringen die Wende

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn – TuS Frammersbach II 2:2 (0:2)
Akrobatik: Der Frammersbacher Alexander Geiger (vorne) setzt zum Fallrückzieher an, sein Teamkamerad Benjhamin Aull und Timo Menig vom FV Holzkirchhausen/Neubrunn (rechts) schauen staunend zu. Foto: Foto: CHRISTIAN SCHWAB
Fußball Kreisklasse Würzburg 4 FSV Holzkirchhausen/Neubrunn – TuS Frammersbach II 2:2 (0:2) Da hatten sie gleich viermal ins Tor getroffen – und dennoch fuhren die Fußballer der Frammersbacher Reserve mit 2:2 vom Spitzenspiel in Holzkirchhausen heim. 2:0 hatte die Landesliga-Reserve schon geführt und dann durch zwei Eigentore noch den Ausgleich kassiert. Das letzte davon in der Nachspielzeit, als nach einem eigentlich verunglückten langen Ball von FSV-Antreiber Mario Ehler der eingewechselte Verteidiger Kevin Rüppel das Spielgerät am verdutzten TuS-Keeper Christoph Keller vorbei in die Maschen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen