Würzburg

Kickers: Schiele drückt bei Vertragsverlängerung aufs Tempo

Der Übungsleiter hat noch keinen Kontrakt für die neue Saison. Allzu viel Zeit sollte man sich damit freilich nicht lassen, findet er.
Trainer Michael Schiele hätte gerne schnell Klarheit. Sein Vertrag bei den Würzburger Kickers läuft zum Saisonende aus. Foto: foto2press/Frank Scheuring

Die Würzburger Kickers machen den Deckel drauf auf das Fußballjahr 2019 in der Dritten Liga. Am Sonntag um 15 Uhr wird das letzte Spiel des Jahres im Stadion an der Grünwalder Straße angepfiffen. Beim FC Bayern München II steht bereits der Rückrundenauftakt für die Rothosen an, bei dem hinter dem Einsatz von Abwehrmann Daniel Hägele ein Fragezeichen steht. Der Routinier fehlte angeschlagen beim Training am Donnerstag. Mit den beiden Siegen gegen Viktoria Köln (3:1) und beim Halleschen FC (5:2) im Rücken können die Kickers einigermaßen beruhigt in die bayerische Landeshauptstadt fahren. 26 Punkte scheinen ein ordentliches Polster für die Rückrunde zu sein. Wie diese verläuft dürfte nicht zuletzt von den Ereignissen in der Winterpause abhängen. Schließlich gilt es nun die Weichen zu stellen für die Zukunft und einige offene Fragen zu beantworten:

Wird der Vertrag von Trainer Michael Schiele verlängert?

Am Saisonende läuft der Kontrakt des Trainers am Dallenberg aus. In der Vorsaison hatten sich Klub und Übungsleiter bereits frühzeitig im Herbst auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit verständigt. Diesmal ist das nicht der Fall. "Die Spieler wollen wissen, wie es weitergeht. Bis April sollten wir nicht warten," sagt Schiele selbst und drückt damit auf das Tempo: "Es ist schön, wenn man in die Zukunft planen kann." Der Trainer selbst zeigt sich offen: "Ich weiß, was ich an dem Verein habe, welche Möglichkeit man mir hier vor zwei Jahren gegeben hat. Die Verantwortlichen im Verein wissen, wie ich arbeite und wie ich bin. Von daher kann es wahrscheinlich schon weiter gehen." Bleibt abzuwarten, ob die wichtigste Personalie für die nächste Saison schnell geklärt wird oder ob das Thema noch über die Winterpause hinaus offen bleibt.

Welche Spieler verlassen im Winter den Verein?

Neun der 29 Akteure im Kader kamen in der Liga noch nicht zum Einsatz. Sie dürften zuvorderst Kandidaten für einen Wechsel sein. "Wir haben Gespräche geführt", verrät Kickers-Coach Schiele: "Es gibt Spieler bei denen die Perspektive in unserer Wahrnehmung hier schwierig ist. Da ist es dann vielleicht besser, wenn man auseinander geht." Ein kleines Zeichen sendeten die Kickers auch an Torhüter Leon Bätge. Zuletzt durfte am Training der Rothosen auch Nico Putscher teilnehmen. Der 18-Jährige, der im Sommer vom VfR Aalen kam, ist eigentlich an Regionalligist TSV Aubstadt ausgeliehen, spielt aber offenbar in den Zukunftsplanungen am Dallenberg eine Rolle."Handlungsdruck spüre ich keinen", sagt Kickers-Trainer Schiele mit Blick auf die Transfertätigkeiten im Winter.

Fotoserie

Würzburger Kickers Weihnachtsfeier

zur Fotoansicht
Wie lange ist die Winterpause?

Viel Zeit zum Erholen bleibt den Kickers-Akteuren nicht. Am 5. Januar ist der Trainings-Neustart geplant. Am 7. Januar fliegt das Team dann ins Trainingslager. Wie in den letzten Jahren ist Spanien das Ziel. Diesmal geht es an die Costa de la Luz in den Badeort Novo Sancti Petri, wo die Kickers bis 17. Januar im Fünf-Sterne-Hotel Iberostar Selection Andalucía Playa Quartier beziehen.

Rückblick

  1. Kickers-Kommentar: Ein unwürdiges Spiel mit Michael Schiele
  2. Magath hat mit den Kickers höhere Ziele als die zweite Liga
  3. Kickers-Doppeltorschütze Sané: "Das war überragend!"
  4. Kwadwo verfolgt das Spiel im Fanblock der Würzburger Kickers
  5. Kickers: Die Noten der Roten
  6. Kickers: Sané mit perfektem Debüt beim 3:1-Sieg über Braunschweig
  7. Kickers: So einfach kann Fußball sein
  8. 3:1 gegen Braunschweig: Kickers bauen die Mini-Serie aus
  9. Gegen Braunschweig begann der Kickers-Absturz
  10. Auch ohne Gehör: Stolze Fans der Würzburger Kickers
  11. Würzburger Kickers und Liga3 zeigen Rassismus die Rote Karte
  12. Warum Leroy Kwadwo den Kickers am Samstag fehlt
  13. Kickers: Nach dem Rassismus-Eklat kommt jetzt Braunschweig
  14. Kaufoption gezogen: Das sagen Kickers-Trainer Schiele und Sontheimer
  15. Kickers gewinnen 3:1 gegen Braunschweig
  16. Patrick Sontheimer bleibt bei den Würzburger Kickers
  17. Nach Rassismus-Vorfall in Münster: Bundesweites Stadionverbot
  18. Kickers-Spieler Kwadwo für Spielabbruch bei Rassismus auf Rängen
  19. Kickers-Akteur Kwadwo mit deutlichen Worten im Sportstudio
  20. Nach Rassismus-Eklat: Kickers-Spieler Kwadwo im ZDF-Sportstudio
  21. Rassismus-Eklat in Münster: So reagieren Kwadwo und die Kickers
  22. Affenlaute überschatten Punktgewinn der Kickers in Münster
  23. Kickers: Remis mit ekelhaften Affenlauten
  24. Die Noten der Roten
  25. Fokus auf Wien: Spielen Kickers für Magath nur eine Nebenrolle?
  26. Warum Dominic Baumann für die Kickers so wertvoll ist
  27. "Nazis raus!": Fans verhalten sich bei Rassismus-Vofall vorbildlich
  28. Würzburger Kickers bei Preußen Münster wohl ohne Hägele
  29. Von wem Kickers-Trainer Schiele eine Reaktion erwartet
  30. Besiegen die Kickers endlich den Fluch von Münster?
  31. Ist Michael Schiele der richtige Trainer für die Kickers?
  32. Sie haben gewählt: Das ist das Kickers-Tor des Jahres
  33. Voting: Wer ist der Top-Stürmer der Würzburger Kickers?
  34. Magath über die Kickers: "Wir müssen aus dieser Liga raus"
  35. Felix Magath im Interview: Ziel der Kickers ist die 2. Bundesliga
  36. Kickers lassen Aufstiegsfavoriten stolpern
  37. Kickers-Kommentar: Schiele sammelt Pluspunkte
  38. Fanlob für Kickers: "So sind sie eben!"
  39. Kickers: Die Noten der Roten
  40. Kickers fegen Ingolstadt weg: „Wir wollten den Orkan ein bisschen vorziehen!“
  41. Kickers: Schiele macht die Zusammenarbeit mit Magath Spaß
  42. Kickers: Trainer Schiele hat ein Luxusproblem
  43. Das sagt Bernd Hollerbach zu seinem Job bei Royal Excel Mouscron
  44. 6:0 in Bildern: Der historische Kickers-Sieg in Großaspach
  45. Bernd Hollerbach vorerst kein Trainer mehr bei Royal Excel Mouscron
  46. Kickers-Kommentar: Die Trainerfrage bleibt weiter offen
  47. Video: Wenig Schlaf und viele SMS für Kickers-Youngster Breunig
  48. Würzburger Junge: Breunig erarbeitet sich das Traumdebüt
  49. Kickers: Die Noten der Roten
  50. Kickers: Das ist besser als ein Traum

Schlagworte

  • Würzburg
  • Frank Kranewitter
  • FC Bayern München
  • FC Würzburger Kickers
  • TSV Aubstadt
  • Vertragsverlängerungen
  • VfR Aalen
  • Winter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
4 4
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!