Fussball: Dritte Liga

Kickers in Zwickau: Reißt die Serie beim Angstgegner?

Die Kickers haben einen Lauf, sind seit vier Spielen ungeschlagen und müssen am Samstag zum FSV Zwickau. An die "Schwäne" hat die Schiele-Elf keine guten Erinnerungen.
Können die Kickers auch in Zwickau jubeln? Albion Vrenezi, Dominic Baumann und Saliou Sané (von links) feiern das Tor zum 2:0 gegen Eintracht Braunschweig am vergangenen Samstag, die Braunschweiger Bernd Nehrig, Robin Ziegele und Patrick Kammerbauer (schwarze Trikots, von links) sind bedient.
Können die Kickers auch in Zwickau jubeln? Albion Vrenezi, Dominic Baumann und Saliou Sané (von links) feiern das Tor zum 2:0 gegen Eintracht Braunschweig am vergangenen Samstag, die Braunschweiger Bernd Nehrig, Robin Ziegele und Patrick Kammerbauer (schwarze Trikots, von links) sind bedient. Foto: foto2press/Frank Scheuring

Der FSV Zwickau ist nicht sein Lieblingsgegner, das gibt er offen zu. Trainer Michael Schiele ging mit seinen Kickers in den vergangenen drei Duellen mit dem Ost-Klub immer leer aus - drei Mal lautete das Ergebnis 0:2. "Aber", sagt Schiele vor der Drittliga-Partie am Samstag (14 Uhr) mit einem Grinsen im Gesicht, "die Konstellation ist jetzt eine andere."

Recht hat er. Die Kickers dürften mit zurecht breiter Brust nach Sachsen fahren, haben dank einer kleinen Erfolgsserie ordentlich Selbstvertrauen getankt. Das Schiele-Team ist seit vier Spielen ungeschlagen und hätte gegen die SpVgg Unterhaching - Würzburg hatte 1:2 verloren - zumindest einen Zähler verdient gehabt.

Die Formkurve zeigt nach oben

Die Kurve zeigt also nach oben, und zwar nicht nur die gefühlte: In der sogenannten Formtabelle stehen die Kickers auf Rang vier, nur Unterhaching, Chemnitz und Bayern Münchens Reserve waren in den vergangenen fünf Partien stärker. In der richtigen Tabelle bedeutet das Rang acht, mit nur fünf Punkten Rückstand auf den Drittplatzierten Waldhof Mannheim.

Um weiter oben ranschnuppern zu können, müssen beim Tabellenzwölften aus Zwickau Punkte her - so die simple Rechnung. "Die wollen rankommen, wir den Abstand halten oder vergrößern. Das ist das Ziel", sagt Schiele. Vertrauen kann er dabei auf eine gut funktionierende Offensivabteilung, die durch den Transfer von Saliou Sané und die Rückkehr von Maximilian Breunig in der Spitze noch variabler geworden ist.

Duo Sané und Baumann als Erfolgsgaranten

Besonders beim 3:1-Heimsieg gegen Braunschweig machte das Duo Sané und Dominic Baumann mächtig Eindruck und zeichnete für alle drei Tore verantwortlich. "Das war ein Top-Auftritt", lobt der Trainer. "Mir hat's auch Spaß gemacht, der Mannschaft zuzuschauen." Der Startelfeinsatz von Sané kam überraschend, Luca Pfeiffer blieb - anders als beim 0:0 in Münster - nur der Platz auf der Ersatzbank.

Dass der Würzburger Angriff derzeit so gut aufgelegt ist (13 Tore in vier Spielen), kommt gerade gegen die "Schwäne" aus Sachsen gelegen. Der von Joe Enochs trainierte FSV hat in 25 Saisonspielen gerade einmal 35 Gegentore kassiert, die Defensive ist Zwickaus Stärke. "Das machen sie wirklich gut. Aber ich erwarte nicht, dass Zwickau sich nur hinten reinstellt", erklärt Schiele.

Hinspiel-Schreck Huth fehlt verletzt

Zwar fällt Elias Huth, der im Hinspiel einen Treffer vorbereitet und den anderen erzielt hatte, mit einem Mittelfußbruch aus. "Aber mit Gerrit Wegkamp, Ronny König in der Spitze und Fabio Viteritti dahinter auf der Zehn haben die Zwickauer noch einige Top-Spieler der Liga in ihren Reihen." Mit Wegkamp (1,93 Meter) und König (1,90 Meter) kommen wuchtige Angreifer auf die Kickers-Abwehr zu, die häufig mit Flanken gefüttert werden. "Das ist ihr Spiel: schnörkellos, geradlinig, viele Flanken", sagt Schiele.

Mit dem 1,94 Meter großen Neuzugang Niklas Hoffmann etwas mehr Körperlichkeit von Beginn an ins Kickers-Spiel zu bringen, ist "sicherlich eine Überlegung", mehr jedoch auch nicht - zumal die Rothosen zuletzt sowieso keinerlei Probleme in der Defensive hatten. In fünf Spielen musste Keeper Vincent Müller, seit Oktober mit Stammplatz beim FWK,  den Ball nur vier Mal aus dem Netz klauben.

Schiele hat nun mehr Optionen

Generell hat Schiele - abgesehen von den gesetzt scheinenden Patrick Sontheimer und Simon Rhein - in allen Bereichen Optionen dazugewonnen, vor allem durch die Winter-Transfers von Hoffmann, Jonas David und Sané. Der entfachte Konkurrenzkampf scheint dem Team gutzutun - was nicht nur im Spiel, sondern auch beim Training deutlich wird: "Da ist richtig Gift drinnen, aber die vertragen sich danach auch wieder. Das ist gut, nur so kannst du das Leistungsniveau erhöhen", sagt Schiele. "Ich hoffe, wir sind noch nicht am Limit."

Rückblick

  1. "Krankes Schauspiel": B-Block äußert sich zu Geisterspielen
  2. Kein Fast Food, kein Siegerbier: Schuppan fordert Disziplin
  3. Kickers: Viele Zahlen sprechen vor dem Duell gegen Magdeburg für die Rothosen - aber nicht alle
  4. Kickers: Das hätte auch in die andere Richtung gehen können
  5. Die Noten der Roten - beim 3:1 in Meppen
  6. Kickers: Das sagen die Trainer zum 3:1-Sieg der Rothosen in Meppen
  7. Kickers mit 3:1 zum Auftakt: Joker Herrmann sticht doppelt
  8. Video: Kickers-Trainer meldet sich aus Quarantäne-Hotel
  9. Schiele vor Auftakt gegen Meppen: "Die Jungs sind gut drauf"
  10. Kickers gewinnen 3:1 in Meppen
  11. Steigt Jenas Heimspiel gegen Chemnitz in Würzburg?
  12. DFB-Bundestag: Deutliches Votum gegen Drittliga-Abbruch
  13. Kommentar: Die Geisterspiele sind die einzig faire Lösung
  14. DFB-Bundestag: Dritte Liga bleibt eingleisig und wird fortgesetzt
  15. Kickers beziehen Quartier in Bad Mergentheim
  16. Die Kickers begeben sich im Würzburger Umland in Quarantäne
  17. Kickers: Boss Sauer zu Re-Start, Quarantäne und Geisterspielen
  18. Kommentar: Das Versagen des DFB
  19. Corona-Teamfoto mit Abstand: Kickers freuen sich auf Neustart
  20. Magath spricht nicht über Schiele
  21. DFB: Neustart für Würzburger Kickers und Co. am 30. Mai
  22. Ex-Kickers-Kapitän Shapourzadeh verlässt FC Flyeralarm Admira
  23. Kickers rechnen mit rascher Toto-Pokal-Fortsetzung
  24. Nach Saisonabbruch: Wie geht es für Bernd Hollerbach weiter?
  25. Nach Corona-Tests: Kickers starten ins Mannschaftstraining
  26. Würzburger Kickers: Kein Drittliga-Neustart am 26. Mai
  27. Würzburger Kickers: Alle Coronavirus-Tests negativ
  28. Kickers-Chef Sauer findet Abbruchdiskussion "schädlich für Liga"
  29. Nach Zwangspause wegen Corona: Kickers-Boss über Re-Start
  30. Kickers-Chef Sauer strikt gegen Zweiteilung der Dritten Liga
  31. Würzburger Kickers: DFB beschließt Drittliga-Neustart Ende Mai
  32. Würzburger Kickers-Trainer Schiele nach Braunschweig? Was ist dran?
  33. Er schult die kleinen Kickers mit Jürgen Klopps Taktik zu Profis
  34. Geisterspiele: Wie geht es nun in der Dritten Liga weiter?
  35. Kickers-Keeper Bätge wechselt aus Würzburg nach Berlin
  36. Kickers-Chef Sauer sieht keine Wettbewerbsverzerrung
  37. Würzburger Kickers: Drittligisten stimmen für Geisterspiele
  38. Drittligisten votieren offenbar für Geisterspiele
  39. Zweitliga-Lizenz: Würzburger Kickers nehmen erste Hürde
  40. Kickers: Warum Corona nicht nur den Spielbetrieb betrifft
  41. Drittliga-Abbruch? Außerordentlicher Bundestag geplant
  42. Würzburger Kickers erhalten 300 000 Euro aus DFL-Solidartopf
  43. Kickers: Gibt es Bewegung in der Trainerfrage?
  44. Würzburger Kickers nehmen Training wieder auf
  45. Kommentar: Es geht für die Dritte Liga um mehr als Geisterspiele
  46. Die zerstrittene Dritte Liga
  47. Kickers: Heftige Kritik von Fans an möglichen Geisterspielen
  48. Kickers-Chef Sauer ist eindeutig für Geisterspiele
  49. Würzburger Kickers und Co. wollen Saison fortsetzen
  50. Klub von Ex-Kickers-Coach Hollerbach droht Zwangsabstieg

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Felix Mock
  • Eintracht Braunschweig
  • FC Würzburger Kickers
  • SpVgg Unterhaching
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!