HANDBALL: ZWEITE BUNDESLIGA, MÄNNER

Wölfe feiern im „Kinderzimmer“

Rimpar erkämpft sich den ersten Sieg über Großwallstadt im Unterhaus und in der Saison.
Handball, 2. Bundesliga, TV Grosswallstadt - DJK Rimpar Woelfe
Hoch die Hände! Endlich einmal konnten die Wölfe nach einem Spiel gegen Großwallstadt jubeln. Foto: Foto: Heiko Becker
„Derbysieger, Derbysieger, Derbysieger!“, schallte es am Samstagabend durch die Arena in Aschaffenburg, bevor die Handballer der DJK Rimpar Wölfe Humba-Täterä-tanzend sich und ihren 26:24 (13:11)-Erfolg über den TV Großwallstadt feierten. Den ersten dieser Saison in der Zweiten Bundesliga. Und den ersten überhaupt in diesem fünften Vergleich zwischen den beiden unterfränkischen Klubs im Unterhaus nach den drei Jahren Zwangspause für den TVG aufgrund der Insolvenz und des Abstiegs. „Es war das entscheidend, was in einem Derby meist entscheidend ist“, sagte Rimpars Rückraumwerfer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen