Kleine Portionen und große Gefühle

Würzburg Sportlich absolut, vom Erlebniswert her nicht unbedingt zufriedenstellend - so lassen sich die Tage von Laura Tasch, Nora Wehrhahn und Harald Wimmer (alle ARC Würzburg) bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Japan zusammenfassen.
Das Weltmeisterschafts-Trio des ARC Würzburg
Das Weltmeisterschafts-Trio des ARC Würzburg (von links): Nora Wehrhahn, Harald Wimmer und Laura Tasch. Foto: FOTO GÜNTHER SCHWÄRZER
Mächtig Tische und Bänke gerückt und geschmückt wurden dieser Tage beim Akademischen Ruderclub Würzburg. Schließlich galt es, die Heimkehrer von der Ruder-Weltmeisterschaft in Japan zu ehren. Als einziger Ruderclub aus Bayern war der ARCW dort vertreten - und das gleich mit drei Sportlern. Und die waren auch alle drei sehr erfolgreich. Zwar ging der Wunschtraum von einer Medaille nicht in Erfüllung, aber die Plätze vier von Harald Wimmer im Rennen der Handicap-Ruderer, fünf von Laura Tasch im Leichtgewichts-Einer und sechs von Nora Wehrhahn im Achter können sich wahrlich sehen lassen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen