WÜRZBURG

Kleinere Polizeieinsätze rund um Heimsieg der Kickers

Fussball, 3. Liga, FC Würzburger Kickers - FC Erzgebirge Aue       -  v.li.: Calogero Rizzuto (FC Erzgebirge Aue), Amir Shapourzadeh (FC Würzburger Kickers), Mike Könnecke (FC Erzgebirge Aue), 
Fussball, 3. Liga, FC Würzburger Kickers - FC Erzgebirge Aue, Foto: foto2press.de, Schwarzwaldstraße 19, 69124 Heidelberg - Tel +49 (0)6221 718837 - info@foto2press.de - www.foto2press.de - Veröffentlichung nur mit Urheberangabe gegen Honorar gestattet und Belegexemplar erbeten *** Lieferung erfolgt ausschließlich unter Anerkennung der AGB, einzusehen unter http://www.foto2press.de/agb *** Foto nur für redaktionelle Verwendung - no model release!
v.li.: Calogero Rizzuto (FC Erzgebirge Aue), Amir Shapourzadeh (FC Würzburger Kickers), Mike Könnecke (FC Erzgebirge Aue), Fussball, 3. Liga, FC Würzburger Kickers - FC Erzgebirge Aue, Foto: foto2press.de, Schwarzwaldstraße 19, 69124 Heidelberg - Tel +49 (0)6221 718837 - info@foto2press.de - www.foto2press.de - Veröffentlichung nur mit Urheberangabe gegen Honorar gestattet und Belegexemplar erbeten *** Lieferung erfolgt ausschließlich unter Anerkennung der AGB, einzusehen unter http://www.foto2press.de/agb *** Foto nur für redaktionelle Verwendung - no model release! Foto: Frank Scheuring (foto2press.de)

Eine echte Torchance hat zum Sieg geführt. Denkbar knapp hat es für die Würzburger Kickers am Samstag gegen Erzgebirge Aue gereicht.

Video

Stimmen zum Kickers-Sieg gegen Aue


Abseits des Fußballplatzes, der von knapp 5400 Zuschauern umringt war, hat die Polizei keine größeren Sicherheitsstörungen festgestellt. Kleinere Vorfälle gab es dennoch: Bereits gegen 11 Uhr ist es laut Polizei zu einem Vorfall in der Höchberger Straße gekommen. Hier seien ein paar Aue-Fans in einem Kleinbus mit einem Autofahrer über die richtige Vorfahrt in Streit geraten. Ein Aue-Fan habe gegen den Außenspiegel des fremden Pkw getreten. Außerdem soll der Schweinfurter Fahrer und ein später hinzugekommener Polizeist beleidigt worden sein. Die beiden aggressiven Auener mussten nach bis nach dem Spiel in Gewahrsam bleiben, entschied ein Richter des Amtsgerichts Würzburg. Danach setzte sie die Polizei wieder auf freien Fuß. Gegen beide laufen jetzt entsprechende Ermittlungsverfahren.
 
Kurz vor Spielende, gegen 15.45 Uhr, entwickelte sich außerdem eine handgreifliche Streiterei zwischen Gästefans und Passanten am Kiosk des Dallenbergbades. Gegen drei männliche Anhänger des Gästevereins ist ein Verfahren wegen Körperverletzung eingeleitet worden, teilt die Polizei mit. Ein Geschädigter erlitt im Zuge dessen eine leichte Handverletzung, die von einem Sanitäter behandelt wurde.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Erzgebirge Aue
  • FC Würzburger Kickers
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!