Lea Piepenbrink holt Silber

RUDERN (MP) In diesem Jahr war die bayerische Ruderjugend mit relativ kleiner Mannschaft bei den deutschen Meisterschaften der zwölf- bis 14-jährigen vertreten. Zum einen schwinden die Zahlen des Nachwuchses in den Vereinen, zum anderen ist es vielen Klubs nicht möglich, aus finanziellen Erwägungen heraus teilzunehmen. Der Akademische Ruderclub Würzburg (ARCW) stellte bei den Wettkämpfen in Salzgitter den Großteil der bayerischen Vertretung: 13 Ruderinnen und Ruderer der bayerischen 30 Teilnehmer kamen aus der Domstadt.

Zum Bundeswettbewerb zählt eine 3000-m-Langstrecke. Die hier erzielten Resultate bestimmen dann die Teilnahme in der so genannten 1000-m-Bundes-Regatta, in der um Medaillen gefahren wird. Gleichzeitig findet ein sportlicher Zusatz-Wettbewerb mit spielerischem Charakter statt.

Die Wetterverhältnisse am Salzgittersee waren durchwachsen, der Wind und die dadurch verbundenen Wellen bereiteten den "Fluss-Ruderern" einige Schwierigkeiten. Da die Resultate auf der Langstrecke für einige ARCW-Teilnehmer nicht ganz zufrieden stellend ausfielen, waren die Würzburger am zweiten Wettkampftag um so erfreuter, dass es alle doch noch zu einer Medaille brachten. Am besten schnitt dabei im ersten Lauf, hier rudern die Besten der Langstrecke, Lea Piepenbrink (Leichtgewichts-Einer der Mädchen, Jahrgang 1991) ab. Sie holte Silber.




Die weiteren Ergebnisse der
ARCW-Ruderer, Mix-Doppelvierer
m. St. (91/92), 3. Abt.: 2. Orlowski,
Kreuzer, Volmer, Schul, Kühn. Mäd-
chen-Einer (90), 4. Abt.: 1. Korus.
Mädchen-Einer (90, LG), 2. Abt.:
2. Hanft. Jungen-Doppelvierer m.
St. (90/91), 4. Abt.: 2. Kohler, Vol-
mer, Kreß, Ungermann, Breitenstein.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!