FUSSBALL: BEZIRKSLIGA WEST

Lengfeld lässt Punkte liegen

 
TSV Keilberg – TSV Neuhütten/Wiesthal 1:2  
FV Karlstadt – TSV Lengfeld 0:0  
SpVgg Hösbach-Bahnhof – TSV Heimbuchenthal 1:4  
SG Buchbrunn/Mainstockheim – DJK Hain 0:2  
FC Blau-Weiß Leinach – SSV Kitzingen 2:1  
TSV Rottendorf – SV Heidingsfeld 1:0  
TuS Leider – FG Marktbreit/Martinsheim 2:0  
TuS Frammersbach – BSC Schweinheim 3:3  
 
1. (1.) TSV Lengfeld 26 18 3 5 67 : 24 57  
2. (2.) TSV Heimbuchenthal 26 16 6 4 49 : 24 54  
3. (3.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 26 14 6 6 52 : 40 48  
4. (5.) DJK Hain 26 14 5 7 50 : 34 47  
5. (4.) TuS Frammersbach 26 13 7 6 59 : 35 46  
6. (6.) BSC Schweinheim 25 12 4 9 44 : 42 40  
7. (7.) FG Marktbreit/Martinsheim 26 10 8 8 45 : 41 38  
8. (8.) FC Blau-Weiß Leinach 26 11 5 10 42 : 46 38  
9. (9.) TuS Leider 26 11 4 11 60 : 63 37  
10. (10.) TSV Keilberg 26 9 6 11 32 : 39 33  
11. (11.) TSV Neuhütten/Wiesthal 25 8 7 10 36 : 39 31  
12. (13.) TSV Rottendorf 26 8 4 14 41 : 57 28  
13. (12.) FV Karlstadt 25 7 6 12 37 : 37 27  
14. (14.) SV Heidingsfeld 26 7 3 16 30 : 47 24  
15. (15.) SSV Kitzingen 25 4 5 16 24 : 64 17  
16. (16.) SG Buchbrunn/Mainstockheim 26 3 3 20 17 : 53 12  

FV Karlstadt – TSV Lengfeld 0:0.
Mit einem Unentschieden musste sich der TSV Lengfeld in Karlstadt begnügen. Dabei erwiesen sich die Hausherren als der erwartet schwere Gegner, der von Anfang an gut dagegenhielt. Zwar hätte die Mannschaft von Trainer Michael Hochrein durch einen Lattenschuss von Igor Mikic in Führung gehen können, doch auch die Hausherren kamen zu guten Möglichkeiten. In der zweiten Halbzeit legte der Tabellenführer noch einmal eine Schippe drauf, ehe nach drei verletzungsbedingten Wechsel binnen zwölf Minuten ein Bruch ins Spiel kam, so dass es torlos blieb. „Unterm Strich geht das Ergebnis in Ordnung“, sagte Lengfelds Trainer Michael Hochrein.
 

FC Blau-Weiß Leinach – SSV Kitzingen 2:1 (1:1).
Durch einen knappen Sieg gegen den abgeschlagenen Vorletzten hat der FC Blau-Weiß Leinach letzte Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Nachdem die Gäste in einer temporeichen Partie mit dem ersten Torschuss in Führung gegangen waren, erhöhte die Mannschaft von Trainer Berthold Göbel die Schlagzahl und kam so noch vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich. Nach dem Wiederbeginn entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten. Nachdem Christian Roos (51.) und Andreas Kurz (60.) noch knapp scheiterten, erzielte Niclas Geißler nach schönem Zuspiel von Alexander Weidner, der bereits den ersten Treffer mustergültig vorbereitet hatte, das Siegtor. Der Erfolg war verdient, auch wenn die Kitzinger bis zum Schluss nicht aufgaben.

Tore: 0:1 Simon Karl (26.), 1:1 Christian Roos (37.), 2:1 Niclas Geißler (85.).

Restliche Spiele im Stenogramm

Keilberg – Neuhütten/Wiesthal 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Alexander Kunkel (39.), 1:1 Fabian Steffens (77., Foulelfmeter), 1:2 Steffen Englert (85.).

Hösbach – Heimbuchenthal 1:4 (0:1)
Tore: 0:1 Kevin Bohn (6.), 0:2, 0:3 Moritz Kunkel (56., 80.), 0:4 Fabian Krug (87.), 1:4 Niklas Schöfer (90.).

Buchbrunn/Mainstockheim – Hain 0:2 (0:2)
Tore: 0:1, 0:2 Tobias Kaminski (5., 40.).

Leider – Marktbreit/Martinsheim 2:0 (0:0)
Tore: 1:0 Daniel Meßner (52.), 2:0 Julian Hussy (89.).

Frammersbach – Schweinheim 3:3 (0:2)
Tore: 0:1 Christian Weber (10.), 0:2 Sebastian Süß (39.), 1:2 Nico Franz (58.), 1:3 Sebastian Süß (75.) 2:3 David Aull (89.), 3:3 Christian Karl (90.).
Gelb-Rot: Ugur Öner (83., Schweinheim).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Leinach
  • Lengfeld
  • Lorenz Hebling
  • Christian Weber
  • FC Blau-Weiß Leinach
  • FV Karlstadt
  • SSV Kitzingen
  • TSV Rottendorf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!