PFERDESPORT

Leoni Krämer und Sophie Jensch jubeln beim Reitertag

Beim traditionellen Reitertag des Reitvereins Würzburg gingen auf der Anlage in der Mergentheimer Straße wieder Nachwuchsreiter aus der Region bei einem Turnier an den Start. Für viele junge Reiterinnen und Reiter war dies ihr erstes Turnier überhaupt.

Höhepunkt: Jump and Run

Den Zuschauern bot sich ein spannendes Programm: vom Führzügelwettbewerb für die Jüngsten Reiter, bei dem die Reiter noch durch einen Trainer unterstützt werden, der das Pony führt, bis hin zu Dressur- und Springprüfungen auf A-Niveau. Höhepunkt des Turniers, bei dem Robert Spänkuch als Parcourschef und Tanja Trilltsch als Richterin agierten, war der Jump-and-Run-Wettbewerb. Hierbei bildeten jeweils ein Reiter und ein Läufer ein Team, das nacheinander einen Parcours überwinden musste. Über den Sieg in diesem Wettstreit durften zwei Reiterinnen aus Würzburg jubeln: Leoni Krämer und Sophie Jensch. (pm)

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Heidingsfeld
  • Leoni AG
  • Reitvereine
  • Sportlerinnen im Bereich Pferdesport
  • Trainer und Trainerinnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!