Lokalsport aktuell:

Nachwuchsruderin Anneke Mau holt zwei Medaillen bei Baltic Cup

Nachwuchsruderin Anneke Mau holt zwei Medaillen bei Baltic Cup

Einmal Gold und einmal Silber holte Anneke Mau beim Baltic Cup der Ruderer im schwedischen Jönköping. Die Nachwuchsathletin vom ARC Würzburg war im Juniorinnen-Doppelvierer über 500 Meter und 2000 Meter am Start. Über die längere Distanz hatte sie zusammen mit ihren Kolleginnen aus Düsseldorf und Trier in den Vorläufen die Konkurrenz hinter sich gelassen. Im Finale mussten sich die Deutschen dann aber um drei Zehntelsekunden dem Boot aus Dänemark geschlagen geben. Über die 500-Meter-Strecke schlug dann aber die Stunde des deutschen Vierrers mit der Würzburgerin am Schlag, der sich im Finale vor Estland die Goldmedaille sicherte.

17 Würzburger Ruderer im bayerischen Landeskader

Insgesamt 17 Würzburger Athleten stehen auf der Landeskaderliste des Bayerischen Ruderverbandes. Der Würzburger Ruderverein Bayern (WRVB) ist dabei mit elf Sportlern der am besten vertretene Verein im Landeskader. Der Akademische Ruderclub Würzburg bringt es auf sechs Kadermitglieder. Der Landeskader ist ein Ergänzungskader zum Bundeskader des Deutschen Ruderverbandes. In ihn werden Ruderer vom 14. bis 20. Lebensjahr berufen und in verschiedene Förderstufen eingeteilt.

Mit den drei Bundeskader–Mitgliedern Konstantin Steinhübel, Anneke Mau und Tizian Mehl sowie Joachim Agne (alle ARCW), Fleurine Eberle, Julia und Sophia Wolf (alle WRVB) befinden sich sieben Würzburger Sportler in der höchsten Förderstufe (A). Weiterhin im Landeskader sind: Jakob Bär (B), Viviane Bayer (B), Josephine Kiesel (B), Jonas Glas (C), Jan Händle (C), Lara Haßmüller (C), Charlotte Kühner (C) und Lea Wurzler (C) vom WRVB sowie Paul Buchholz (D) und Adrian Reinstädtler (D) vom ARCW.

Zwei Meistertitel für Würzburger Kickboxer

Tyler Felde und Massimo Hemberger vom Würzburger Sugambrer Fightclub haben bei den deutschen Meisterschaften des Kampfsport-Verbandes AFSO Titel errungen. Tyler Felde siegte bei den Jungen bis 13 Jahren im Leichtkontakt in der Klasse bis 30 Kilogramm. In der Klasse bis 34 Kilogramm sicherte er sich die Bronzemedaille. In der Disziplin K1 wurde er überdies in der Klasse bis 35 Kilogramm Zweiter. Massimo Hemberger trat im K1 der Junioren bis 16 Jahre in der Klasse bis 50 Kilogramm an und war nicht zu besiegen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Lokalsport
  • Rudersportler
  • Tizian
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!