KREUZHEBEN

Randersacker nutzt Heimvorteil

Erfolgreiche Würzburger bei der Bayerischen Meisterschaft im Bankdrücken: (hinten von links) Jonathan Schmitt, Daniel Ki... Foto: Lussert

Sechs Gold-, drei Silber-, und drei Bronzemedaillen haben die Gewichtheber der SG Randersacker bei der Bayerischen Meisterschaft im Bankdrücken gewonnen. Enttäuscht waren die Veranstalter der SG Randersacker über die rückläufige Teilnehmerzahl. Mit Daniel Kiesl war nur ein Sportler der vier Würzburger Vereine TG Veitshöchheim, Powerlifting Würzburg, SV Würzburg 05 und Crossfit Kraftmühle vertreten. Er belegte den zweiten Platz. Der deutsche Meister Simon Bausewein sicherte sich im dritten Jahr in Folge die bayerische Meisterschaft. Der 20-jährige Student konnte mit gedrückten 160 Kilogramm seinen jüngeren Zwillingsbruder Jonas auf Abstand halten. Der holte mit einer persönlichen Bestleistung Bronze.

Nachwuchsathlet Jonathan Schmitt konnte sich mit 74,85 Kilogramm in der Klasse bis 83 Kilogramm erstmalig einen Titel auf Landesebene sichern. Valentin Hoffmann holte in seinem ersten Wettkampf mit einer Leistung von 110 Kilogramm die Bronzemedaille.

Auch in der Aktivenklasse konnten sich zwei Randersackerer durchsetzen: Andreas Röder in der Klasse bis 74 Kilogramm und Patrick Hobner in der Klasse bis 83 Kilogramm. Röder holte nach 2016 erneut Gold und Hobner konnte zusätzlich eine neue Bestleistung verbuchen. Abteilungsleiter Janos Gerhardt ergatterte ebenfalls Gold. Der letze im Bunde der Goldmedaillengewinner ist Torsten Pilz, der erstmals bayerischer Meister wurde.

David Weidemüller konnte trotz Trainingsrückstand mit 155 Kilogramm eine neue Bestmarke setzen und sicherte sich damit Bronze. Dirk Motzkus, Emil Erb und Peter Kirsch holten in ihrer Klasse jeweils Silber.

Der nächste Wettkampf steht am 23. Juni an. Dann treffen sich Kreuzhebespezialisten aus dem ganzen Land in Randersacker, um an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen.

Schlagworte

  • Randersacker
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!