Fußball: Dritte Liga

Rhein rein oder raus? Der Konkurrenzkampf bei den Kickers

Steht er gegen Uerdingen wieder in der Kickers-Startelf Foto: foto2press/Frank Scheuring

Es ist die Qual der Wahl. Nun kehrt auch noch Dominic Baumann bei Fußball-Drittligist Würzburger Kickers auf den Trainingsplatz zurück. Ehe der Angreifer für Trainer Michael Schiele von wieder ein Startelf-Kandidat ist, wird es noch etwas dauern. Trotzdem muss der Coach vor dem Heimspiel gegen den KFC Uerdingen an diesem Samstag (14 Uhr, Liveticker auf mainpost.de) einige schwierige Entscheidungen treffen. Ein Überblick über den Konkurrenzkampf im Team:

Tor

Derzeit der Kickers-Torwart Nummer eins: Vincent Müller. Foto: foto2press/Frank Scheuring

Da gibt es derzeit wohl die wenigsten Debatten. Vincent Müller ist einstweilen als Nummer eins gesetzt, zumal der 19-Jährige zuletzt in Chemnitz erstmals die Null hielt. Konkurrent Eric Verstappen zeigte während seines 45-Minuten-Einsatzes beim 2:3 im Testspiel beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim einige starke Paraden, leistete sich vor dem Siegtreffer der Gastgeber aber auch einen Patzer, als ihm eine Faustabwehr missglückte.

Abwehr

Außenverteidiger oder Flügelstürmer? Robert Herrmann. Foto: foto2press/Frank Scheuring

In der Zentrale dürften Kapitän Sebastian Schuppan und sein Stellvertreter Daniel Hägele gesetzt sein. Die beiden Routiniers sind für Schiele nicht nur wichtig für das Mannschaftsgefüge, sondern auch für den Spielaufbau. Als Ersatzmann Nummer eins hat sich Leroy Kwadwo herauskristallisiert, der Schuppans Rolle als linker Innenverteidiger sowohl beim 3:2 in Kaiserslautern als auch beim Test in Heidenheim gut ausfüllte. Rechts hinten scheint Frank Ronstadt im Vergleich zu Luke Hemmerich die Nase vorn zu haben. Hemmerich aber konnte zuletzt auch in offensiverer Rolle durchaus überzeugen, hat sich aber auf den Rechtsverteidigerposten als seine Lieblingsposition festgelegt. Ronstadt indes testete Schiele in Heidenheim auf der linken Abwehrseite. Dort ist eigentlich der Stammplatz von Robert Herrmann. Der Leihspieler aus Aue spielte in seiner Karriere meist im Mittelfeld. Beim Test in Heidenheim gab er den Rechtsaußen. Ein Modell auch für die Ligaspiele? "In Heimspielen eher nicht. Vielleicht einmal auswärts", sagt Schiele.

Mittelfeld

"Er wird immer frecher", sagt Kickers-Trainer Michael Schiele über Patrick Sontheimer (im Bild). Foto: foto2press/Frank Scheuring

Für Simon Rhein war bei den letzten Liga-Spielen kein Platz im defensiven Mittelfeld. Der 21-Jährige, der in der vergangenen Saison auf acht Erstliga-Einsätze beim 1. FC Nürnberg kam, saß beim Sieg in Kaiserslautern (3:2) und dem Remis in Chemnitz (0:0) zunächst auf der Bank. Auch wegen seiner beiden Tore beim Test in Heidenheim könnte sich das nun ändern. Aber wer müsste für ihn weichen? Dave Gnaase? Der Mittelfeldmann, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, hat sich nach einer schwachen Vorbereitung im Sommer längst wieder zur festen Größe im Mittelfeld gemacht. Auf seine Zweikampfstärke und Dynamik will Schiele wohl kaum verzichten. Patrick Sontheimer indes hat in den letzten Wochen seine Vielseitigkeit bewiesen. Er spielte nicht nur wie zuletzt im defensiven Mittelfeld, sondern auch direkt hinter den Spitzen. Verursachte in Heidenheim einen Gegentreffer mit einem leichtsinnigen Hackentrick, der schief ging. Doch Schiele gesteht gerade ihm Fehler zu: "Seine Entwicklung geht voll nach oben. Er wird immer frecher." Bleibt noch Albion Vrenezi, der zuletzt in zentraler Offensivrolle agierte. Der Leihspieler aus Regensburg hat bereits bewiesen, dass er Spiele fast im Alleingang entscheiden kann, suchte zuletzt aber nach seiner Topform.

Offensive Außenbahn

Lob vom Trainer: Dominik Widemann (Mitte) beim Testspiel in Heidenheim. Foto: foto2press/Frank Scheuring

Auch Fabio Kaufmann, in den ersten Saisonwochen herausragender Kickers-Akteur, konnte zuletzt nicht an seine allerbesten Leistungen anknüpfen. Trotzdem ist er auf dem rechten Flügel kaum wegzudenken. Ihn könnte freilich auch Hemmerich ersetzen. Der startete zuletzt als Linksaußen, auf der Position, die lange Zeit für Vrenezi reserviert war. Ein weiterer Kandidat als echter Flügelstürmer ist Dominik Widemann, der erhielt von Trainer Michael Schiele zuletzt nach seinen Kurzeinsätzen ein Extralob, auch wenn er in Chemnitz kurz vor Schluss die große Chance zum Siegtreffer ausließ.

Sturm

Der Mann mit dem Torriecher: Luca Pfeiffer. Foto: Frank Scheuring

Luca Pfeiffer (fünf Saisontore) ist als Angreifer Nummer eins derzeit unumstritten. Wenn er ausfällt, würde es schwierig, zumindest so lange bis Dominic Baumann wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist. Erst dann ist wohl auch wieder ein System mit zwei echten Spitzen eine Alternative. Patrick Breitkreuz ist angeschlagen, hat nach wenig auffälligen Leistungen mittlerweile aber kaum noch Chancen. Er fehlte bei den letzten beiden Ligaspielen gänzlich auf dem Aufstellungsbogen.

Rückblick

  1. Erklärungen für die Kickers-Krise
  2. Würzburger Kickers: Sorge um Torhüter Vincent Müller
  3. Die Kickers wollen Ruhe bewahren
  4. Kickers-Kommentar: Es fehlt nicht nur das Glück
  5. 0:1 in Rostock - die Kickers treffen nur ins eigene Tor
  6. Kickers: Die Noten der Roten
  7. Würzburger Kickers: Wir wissen, dass es nicht einfach ist
  8. Kickers kassieren eine am Ende verdiente Niederlage in Rostock
  9. Sind die Kickers besser als gedacht?
  10. Neues Stadion: Bleiben die Kickers am Dallenberg?
  11. Kickers-Trainer Schiele hört viel Selbstkritik
  12. Warum die Kickers mit besonderen Erinnerungen nach Rostock fahren
  13. Klinsmann holt Ex-Fitnesstrainer der Kickers nach Berlin
  14. Stürmernot bei den Kickers: auch Cakmak fällt aus
  15. Kickers – Warum das Duell mit Hansa viele Geschichten birgt
  16. Niederlage legt Probleme der Kickers offen
  17. Kickers-Kommentar: Trainerdiskussion führt nicht weiter
  18. 1:2 gegen Uerdingen: Kickers enttäuschen auf ganzer Linie
  19. Würzburger Kickers: Die Noten der Roten
  20. Kickers: Der Frust sitzt nach der Niederlage gegen KFC Uerdingen tief
  21. Kickers: Trainer Schiele nach Niederlage: "Es muss eine Reaktion folgen"
  22. Endlich ein Heimspiel für Uerdingen-Fan Jürgen Kümmet
  23. Rhein rein oder raus? Der Konkurrenzkampf bei den Kickers
  24. Kickers gegen Uerdingen: Effenberg kommt an den Dallenberg
  25. Würzburger Kickers: Weltmeister, Champions-League-Sieger, Bundesligastars – Uerdingen kommt
  26. Nach Knöchelbruch: Kickers-Stürmer Baumann wieder am Ball
  27. Trotz Rhein-Doppelpack: Kickers verlieren Test in Heidenheim
  28. Bei den Kickers steht erstmals die Null
  29. Würzburger Kickers: Da ist die Null!
  30. Würzburger Kickers: Es war mehr drin als das 0:0 in Chemnitz
  31. Kickers: Die Noten der Roten
  32. Sind die Kickers nur durch Fouls zu stoppen?
  33. Würzburger Kickers: Mit neuer Auswärtsstärke auch in Chemnitz siegen und Serie ausbauen
  34. Jubeln die Kickers auch in Chemnitz?
  35. Würzburger Kickers: Ein Kapitän für Deutschland und ein DDR-Titel - das ist der nächste Gegner
  36. Kickers-Kommentar: Späte Tore bleiben ein Problem
  37. Ein Kickers-Sieg für das Gefühl
  38. Würzburger Kickers: Die PK zum Sieg in Kaiserslautern
  39. 3:2 beim FCK: Die Würzburger Kickers jubeln auf dem Betzenberg
  40. Würzburger Kickers: Spielerstimmen zum 3:2 in Kaiserslautern
  41. Würzburger Kickers: Die Noten der Roten
  42. Ex-Rothose Skarlatidis will gegen die Kickers nicht jubeln
  43. Vor Lautern-Gastspiel: Kickers-Coach Schiele sieht Trend nach oben
  44. Kickers: Richtungsweisendes Spiel auf Deutschlands höchstem Fußballberg
  45. Kickers: Von Teufeln, Titeln und Trainerlegenden
  46. 3. Liga: Würzburger Kickers gegen Kaiserslautern live im Fernsehen
  47. Elf Zocker müsst ihr sein
  48. Die Baustellen der Würzburger Kickers
  49. Kickers-Kommentar: Eine schwere Saison für die Kickers
  50. Große Geste des MSV Duisburg auf der Pressekonferenz

Schlagworte

  • Würzburg
  • Frank Kranewitter
  • 1. FC Nürnberg
  • FC Würzburger Kickers
  • Fehler
  • KFC Uerdingen 05
  • Patzer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!