HANDBALL: 2. BUNDESLIGA

Rimpar kassiert in Gummersbach seine erste Niederlage

Warum die Wölfe beim Bundesliga-Absteiger vor den Augen eines 1978-Weltmeisters etwas hätten mitnehmen können - und trotzdem verdientermaßen leer ausgehen.
Linksaußen Dominik Schömig von der DJK Rimpar Wölfe erzielte beim VfL Gummersbach fünf Tore. Foto: Mathias M. Lehmann
2. Bundesliga, Männer VfL Gummersbach - DJK Rimpar Wölfe 25:22 (14:12) Das Herz der Handballstadt Gummersbach schlägt wieder. "In dem Moment, als der Abstieg feststand", so hatte Bürgermeister Frank Helmenstein im August in einem Interview mit der "Welt" gesagt, sei es stehengeblieben. Am Samstagabend hat der Bundesliga-Dino, der an Pfingsten nach 53 Jahren und einem epischen Herzschlagfinale erstmals den Weg in die Zweitklassigkeit antreten musste, seinen erleichternden ersten Saisonsieg gefeiert -  der gleichzeitig die erste Niederlage für seinen Gegner bedeutete. Mit 22:25 ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen