HANDBALL: 2. LIGA

Rimparer Wölfe vor schwerer Aufgabe

Der Handball-Zweitligist ist am Sonntag beim ASV Hamm-Westfalen zu Gast. Warum die Wölfe in der Partie klarer Außenseiter sind.
"Das ist eine ganz anspruchsvolle Aufgabe" - Wölfe-Coach Ceven Klatt vor der Partie bei Aufstiegsaspirant ASV Hamm-Westfalen. Foto: foto2press/Meike Scheuring

Handball, Zweite Bundesliga

ASV Hamm-Westfalen – DJK Rimpar Wölfe

(Sonntag, 17 Uhr, Westpress-Arena)

Wenn Rimpars Handballer (6./11:5) nach Hamm fahren, dürfen sie sich auf vieles gefasst machen, nur auf keine Punkte im Rückreisegepäck. Der dort ansässige ASV (3./11:5) ist einer von nur wenigen kontinuierlichen Zweitliga-Begleitern der Wölfe seit deren Aufstieg im Jahr 2013. Fünfmal unterlagen die Unterfranken in der Westpress-Arena, nur einmal gewannen sie. Der 28:26-Auswärtssieg liegt aber auch schon wieder viereinhalb Jahre zurück.

"Das ist eine ganz anspruchsvolle Aufgabe", sagt DJK-Trainer Ceven Klatt: "Diesmal sind wir klarer Außenseiter." Die Hammer verfügten über eine breite, eingespielte Mannschaft. Letzteres trifft zwar auch auf Rimpar zu, ersteres aber definitiv nicht. "Unsere personelle Lage ist mittlerweile sehr angespannt", unterstreicht Klatt. Die beiden Abwehrasse und Kreisläufer Patrick Gempp und Philipp Meyer fehlen auch an diesem Sonntag in Westfalen.

Zum Lazarett gesellten sich unter der Woche noch Kapitän Patrick Schmidt mit einer Wadenzerrung und Benjamin Herth mit einem überdehnten Innenband. "Ob es für sie reicht, wird sich erst am Samstag oder Sonntag entscheiden", konstatiert Klatt und betont: "Wir werden nichts riskieren. Denn die Saison ist lang – und wir brauchen jeden einzelnen Spieler."

 

Bereits rund um Allerheiligen stehen zwei Heimspiele in Folge auf dem Programm, wo die Wölfe alle Kräfte beisammen haben sollten: Am 31. Oktober geht es in der s.Oliver Arena zunächst gegen den Aufsteiger HSG Konstanz, nur drei Tage später kommt der aktuelle Tabellenführer TuSEM Essen nach Würzburg. Dieser strebt den Erstliga-Aufstieg genauso an wie Hamm-Westfalen. Doch hinauf in die Beletage dürfen seit vorletztem Jahr nur noch die beiden besten Teams. Zuletzt unterlagen die Hammer auf der Essener Margarethenhöhe mit 21:28.

"Für den ASV wäre alles andere als Platz eins oder zwei enttäuschend", glaubt Klatt. Und der Hammer Kader besticht tatsächlich durch eine sehr hohe Qualität: Das fängt beim Torwart Felix Storbeck an, der aktuell die meisten Paraden in der Liga vorweisen kann, geht über erfahrene Außen wie Fabian Huesmann und Vyron Papadopoulos und ebenso routinierte Rückraumspieler wie Neuzugang Merten Krings, Stefan Lex, Oliver Milde oder Markus Fuchs. Am Kreis verrichten Mannschaftsführer Jakob Schwabe und Jan Brosch ihr Tagewerk.

Im Pokal schlüpfte das Team von Kay Rothenpieler in die letztjährigen Fußstapfen der Wölfe als einziger Zweitliga-Klub im Achtelfinale. Dort unterlag Hamm den Eulen aus Ludwigshafen hauchdünn mit 24:25. "Wir wollen uns dieser schwierigen Aufgabe stellen und unsere kleine Chance nutzen, wenn sie denn kommt", sagt Klatt. Mit einem Sieg oder bei einem Remis wären seine Wölfe weiter in der Spitzengruppe dabei, bei einer Niederlage würde es erst einmal zurück ins Mittelfeld gehen.

Rückblick

  1. Gelungene Generalprobe der Rimparer Wölfe
  2. Kreisläufer Patrick Gempp verlässt Rimpar
  3. Ein neuer Kreisläufer für die Wölfe
  4. Völkerverständigung: Rimparer Wölfe testen gegen Sizilianer
  5. Rimparer Wölfe: Vom Trainingslager zum Benefizspiel
  6. Sergej Gorpishin: Früher Rimpar, heute Königsklasse
  7. Rimparer Wölfe: Neuer Trainer, alte Stärken und Schwächen
  8. Leidenschaftliche Wölfe feiern ein Handballfest
  9. Rimparer Wölfe gewinnen zum Vorrundenabschluss
  10. Patrick Schmidt: "Ich war als Kind ein Hosenscheißer"
  11. Höchste Derbyniederlage für Rimpar in Coburg
  12. Zu wenig Emotion: Rimpar verliert Derby in Coburg erneut
  13. Gelingt Rimpar in Coburg die überraschende Revanche?
  14. Tobias Büttner: Früher Handballer, heute Held
  15. Wölfe erkämpfen sich Sieg in letzter Minute
  16. Rimparer Wölfe: Haue für Aue - oder Haue von Aue?
  17. Rimparer Wölfe: Gerechtes Remis nach großem Gewürge
  18. Rimparer Wölfe: Mit blauem Auge in den Kampf
  19. Die Wölfe zeigen in Hamburg ein harmloses Gesicht
  20. Wölfe nehmen langen Anlauf für Sieg in Hamburg
  21. DJK Rimpar Wölfe: Julian Sauer hängt ein weiteres Jahr dran
  22. DJK Rimpar Wölfe: Max Brustmann beendet seine Karriere
  23. Fehler und Fehlwürfe bringen Rimpar in Eisenach um Erfolg
  24. Rimparer Wölfe besiegen sich auch selbst
  25. Rimpar hat in Eisenach nichts zu verlieren
  26. Rimparer Wölfe: Glück im Unglück für Patrick Gempp
  27. Schwarzer Sonntag für die Wölfe
  28. Ceven Klatt kostet Rimpars Sieg aus
  29. Rimparer erwarten nach Sieg über Konstanz den TuSEM Essen
  30. Rimpar empfängt kampfstarke Konstanzer und konstante Essener
  31. Rimparer Rumpfkader gewinnt nur Respekt in Hamm
  32. Rimparer Wölfe vor schwerer Aufgabe
  33. Vorerst Entwarnung für Rimparer Philipp Meyer
  34. Siegesserie der Wölfe reißt vor großer Kulisse
  35. Das neue Selbstbewusstsein der Rimparer Wölfe
  36. Wölfe klettern nach Nervenkitzel auf einen Aufstiegsplatz
  37. Rimparer Wölfe erobern Platz zwei nach Schlussminuten-Krimi
  38. Geht die Serie der Wölfe im heimstarken Handkäsedorf weiter?
  39. Warum sich die Wölfe nicht ungetrübt über ihren Sieg freuen
  40. Rimparer Wölfe setzen sich mit drittem Sieg in Serie oben fest
  41. Zwei Wölfe vor der Tür zum Torschützenklub der 1000er
  42. Wie die Rimparer Wölfe den Kampf gegen Krebs unterstützen
  43. Rimparer Wölfe klettern auf Tabellenplatz drei
  44. Rimparer Wölfe springen nach Auswärtssieg auf Platz drei
  45. Ceven Klatt kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
  46. Sechs Tore für den verstorbenen Opa beim Heimstart der Wölfe
  47. Gelingt Rimpar bei der Heimpremiere eine Wiedergutmachung?
  48. Roland Sauer: "Ein ungeduldiger Visionär"
  49. Infosim bleibt drei weitere Jahre Hauptsponsor der Wölfe
  50. Rimpar kassiert in Gummersbach seine erste Niederlage

Schlagworte

  • Rimpar
  • Jörg Rieger
  • DJK Rimpar Wölfe
  • Handballspieler
  • Kay Rothenpieler
  • Markus Fuchs
  • Philipp Meyer
  • S.Oliver
  • Torhüter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!