Handball: Bayernliga

Rimpars Vereinsikonen starten mit der Reserve in die Saison

Was sich Stefan Schmitt und Sebastian Kraus vorgenommen haben und was ihnen Sorgen bereitet.
Der Kader der SG DJK Rimpar II für die neue Bayernliga-Saison mit (hinten von links): Silas Kütt, Aaron Noack, Moritz Mohr, Max Wirth, Benno Gattenlöhner, Robin Scheler-Eckstein, Tino Fischer, Matthias Keidel, Mitte von links: Trainer Sebastian ... Foto: Christian Krenz
Bei Rimpars Zweitliga-Reserve hat eine neue Zeitrechnung begonnen: Nach dem Rückzug des langjährigen Trainers Janko Skrbic sind die Vereinsikonen Stefan Schmitt und Sebastian Kraus in dessen Fußstapfen getreten. Die Beiden haben ihr Leben lang für Rimpar gespielt – und im Sommer 2018 gemeinsam ihre Karriere in der zweiten Bundesliga beendet. Nun sind die Freunde in eine neue Rolle geschlüpft. "Wir müssen uns zwar erst noch finden", gesteht Schmitt: "Für den Anfang hat es aber aus meiner Sicht schon ganz gut geklappt."Grundausrichtung bleibt gleichMan müsse aufpassen, dass man nicht zu viel auf einmal wolle.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen