FUßBALL: BEZIRKSLIGA WEST

Rottendorf begeistert mit 4:1-Sieg

Robin Busch (links) - hier am 2. März 2017 im Zweikampf mit Bernd Weidenbach von der SG Buchbrunn-Mainstockheim - traf zum Auftakt der Bezirksliga-Saison 2017/18 gleich dreimal für den TSV Rottendorf.
Robin Busch (links) - hier am 2. März 2017 im Zweikampf mit Bernd Weidenbach von der SG Buchbrunn-Mainstockheim - traf zum Auftakt der Bezirksliga-Saison 2017/18 gleich dreimal für den TSV Rottendorf. Foto: Alexander Rausch

DJK Hain – TSV Rottendorf 1:4 (1:3)

Begeisternden Fußball hat der TSV Rottendorf bei seinem Auswärtsspiel in Hain gezeigt. „Wir sind super ins Spiel bekommen“, beschreibt Vorsitzender Bernd Horak die Partie, in der Robin Busch in den ersten fünf Minuten gleich zweimal „wunderbar ins lange Eck“ traf. Der 18-Jährige ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich die jungen Spieler inzwischen in die Mannschaft integriert haben. Der Kampf um den Klassenerhalt und die Relegation haben das Team noch mehr zusammengeschweißt, ist sich Horak sicher. Während sich die Elf von Trainer Manuel Gröschl nach vorne stark präsentierte, war die Abwehr nicht immer sattelfest. So gelang der DJK nach einer Ecke der Anschlusstreffer zum 1:2. In die gute Phase der Hainer hinein fiel überraschend das 3:1. Die Rottendorfer ruhten sich auf dem Ergebnis nicht aus, sondern liefen auch in den zweiten 45 Minuten viel und spielten engagiert. Erneut Busch belohnte sein Team mit dem Treffer zum 4:1. „In der vergangenen Hinrunde haben wir auswärts gerade mal einen Punkt geholt. Und jetzt haben wir am ersten Spieltag schon drei Zähler“, freute sich Horak.

Rottendorf: 1:0, 2:0 Robin Busch (3., 5.), 1:2 Markus Brüdigam (27.), 1:3 Julian Wolff (37.), 1:4 Busch (87.).
 

FC Leinach – BSC Aschaff.-Schweinheim 2:2 (1:1)

„Es war ein sehr ambitioniertes Spiel“, sagt FC-Trainer Karsten Geißner über die Partie gegen den BSC Aschaffenburg-Schweinheim. Nach einem engagierten Start der Gäste sorgte Gürkan Tastan in der elften Minute durch einen Standard für die 1:0-Führung, weil Leinach zu träge und unkonzentriert gewesen war. In einem dann ausgeglichenen Spiel konnte Felix Öchsner bereits sieben Minuten später den Ausgleich erzielen. In die zweiten 45 Minuten startete der BSC mit hohem Tempo. Als die Geißner-Elf am gegnerischen Strafraum den Ball verlor, kombinierten sich die Schweinheimer in einem Höllentempo nach vorne, wo Christian Weber den Ball aus 20 Metern Entfernung an den Innenpfosten und ins Tor lenkte. Nicht weniger schön war der Ausgleichstreffer von Moritz Scheurich, ebenfalls ein Fernschuss, mit dem er das Leder ins lange Eck bugsierte. Im Anschluss hatten beide Mannschaften noch Chanen; die größte davon der BSC, dessen Spieler einen Ball aus zehn Metern knapp übers Tor schoss (93.

). „Das Spiel hätte keinen Gewinner und keinen Verlierer verdient gehabt. Ich bin mit dem Unentschieden zufrieden“, so Geißner.

Leinach: 0:1 Gürkan Tastan (11.), 1:1 Felix Öchsner (18.), 1:2 Christian Weber (65.), 2:2 Moritz Scheurich (88.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Leinach
  • Carolin Münzel
  • Christian Weber
  • TSV Rottendorf
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!