FUßBALL: BEZIRKSLIGA WEST

Rottendorfs glücklicher Rückkehrer

BSC A'burg-Schweinheim – FV Karlstadt 5:1  
TSV Keilberg – TSV Neuhütten/Wiesthal 3:2  
TSV Heimbuchenthal – SpVgg Hösbach-Bahnhof 6:1  
TuS Frammersbach – TSV Uettingen 1:2  
TSV Rottendorf – SV Vatan Spor A'burg 3:1  
TSV Retzbach – Spfrd Sailauf 3:2  
Marktbreit/Martinsh. – DJK Hain 0:2  
TuS A'burg-Leider – SG Hettstadt 4:1  

 

 

1. (2.) TuS A'burg-Leider 14 10 2 2 43 : 19 32  
2. (1.) SV Vatan Spor A'burg 14 10 0 4 38 : 15 30  
3. (3.) TSV Retzbach 14 9 2 3 38 : 20 29  
4. (4.) DJK Hain 14 8 3 3 25 : 16 27  
5. (7.) TSV Heimbuchenthal 14 7 3 4 21 : 15 24  
6. (8.) TSV Rottendorf 14 6 5 3 20 : 17 23  
7. (5.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 14 7 2 5 30 : 29 23  
8. (6.) TuS Frammersbach 14 6 3 5 24 : 23 21  
9. (9.) Spfrd Sailauf 14 6 1 7 31 : 26 19  
10. (11.) TSV Uettingen 14 6 1 7 27 : 25 19  
11. (12.) TSV Keilberg 14 5 4 5 18 : 23 19  
12. (10.) TSV Neuhütten/Wiesthal 14 5 2 7 24 : 22 17  
13. (13.) BSC A'burg-Schweinheim 14 4 3 7 29 : 34 15  
14. (14.) SG Hettstadt 14 3 1 10 17 : 40 10  
15. (15.) Marktbreit/Martinsh. 14 2 3 9 9 : 24 9  
16. (16.) FV Karlstadt 14 0 1 13 7 : 53 1  

 

TSV Rottendorf – SV Vatan Spor Aschaffenburg 3:1 (0:0)

Das i-Tüpfelchen auf den aus Rottendorfer Sicht erfolgreichen Fußball-Sonntag setzte Rückkehrer Thomas Melber. Der 21-Jährige, der nach einem Muskelbündelriss erstmals seit sieben Wochen wieder im Einsatz war, brachte seinen Trainer zum Strahlen, als er – bedient vom uneigennützigen Moritz Schubert – den Ball mit der letzten Aktion des Spiels aus rund elf Metern am Torwart vorbei in den leeren Kasten schob. „Das war das Sahnehäubchen“, schwärmte Übungsleiter Martin Lang. Zuvor hatte sein Team eine „läuferisch, taktisch und kämpferisch astreine Leistung“ gezeigt. Dabei kam der TSV, der in den ersten 45 Minuten keine Torchance hatte erst in der zweiten Hälfte auf Touren.

Tore: 1:0 Julian Wolff (54.), 2:0 Jannik Fischer (64.), 2:1 Peter Sprung (75.), 3:1 Thomas Melber (90.+1).

 

TuS Aschaffenburg-Leider – SG Hettstadt 4:1 (2:0)

Nach den Daniel-Meßner-Festspielen klettert der TuS am Stadtkonkurrenten Vatan Spor vorbei auf Platz eins. Für Hettstadt hingegen wird es langsam ernst. Fünf Punkte trennen den Aufsteiger inzwischen vom Relegationsplatz. „Der Kader ist relativ komplett, aber es sind nicht alle fit“, sagt Trainer Martin Marschner. Nach dem „glücklichen“ 1:0 für die Gastgeber und dem 2:0 in der 35. Minute, schenkten die Hettstadter Aschaffenburg den dritten Treffer. Nach einem unsauber zurückgespielten Ball kam Torwart Tilman Lorey zu Fall und Meßner zum Schuss. Drei gute Chancen konnten die Gäste nicht nutzen, Lukas Cichon glückte lediglich der Ehrentreffer zum 1:3.

Tore: 1:0/2:0/3:0 Daniel Meßner (23./35./49.), 3:1 Lukas Cichon (78.), 4:1 Steffen Bolze (90.).

 

TuS Frammersbach – TSV Uettingen 1:2 (0:1)

„Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, aber wir nehmen die drei Punkte gerne mit“, sagte Uettingens Trainer Horst Gensler nach dem glücklichen Sieg. Seine Jungs lagen durch den Treffer von Dominik Broll schnell vorne. Für Aufregung sorgte vor der Pause das Schiedsrichtergespann, als der Unparteiische Marco Föller zunächst auf Strafstoß für Frammersbach entschied, diesen jedoch auf Hinweis des Linienrichters wieder zurücknahm. „Aus meiner Sicht war es kein Elfmeter“, urteilte Gensler. Unmut rief die Szene jedoch bei Frammersbachs Spielertrainer Marco Trapp hervor. Die Gastgeber reagierten nach dem Seitenwechsel und schafften das längst fällige 1:1. Kurz vor Schluss war es dann der eingewechselte Robert Hünlein, der nach einem Konter den schmeichelhaften Siegtreffer landete.

Tore: 0:1 Dominik Broll (11.), 1:1 Marco Trapp (54.), 1:2 Robert Hünlein (87.). Gelb-Rot: Nico Franz (83., Frammersbach).

Restliche Spiele im Stenogramm

Schweinheim – Karlstadt 5:1 (3:0)

Tore: 1:0 Tobias Heilig (9.), 2:0 Ugur Öner (21.), 3:0 Fahad Mhoma (37.), 3:1 Mehmet Mercan (60.), 4:1 Jakob Stürmer (78.), 5:1 Christian Weber (87.).

 

Keilberg – Neuhütten-Wiesthal 3:2 (2:0)

Tore: 1:0 Niklas Stenger (27.), 2:0, 3:0 Raphael Bott (45., 64.), 3:1 Felix Schanbacher (68., Foulelfmeter), 3:2 Lukas Staab (79.).

 

Retzbach – Sailauf 3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Philipp Gößwein (7.), 1:1 Jan Becker (19.), 2:1 P. Gößwein (57.), 2:2 Linus Ebert (63.), 3:2 Dominic Heßdörfer (88.).

 

Heimbuchenthal – Hösbach 6:1 (2:0)

Tore: 1:0 Peter Heilig (2.), 2:0 Steffen Bachmann (21.), 2:1 Florian Hasenstab (60.), 3:1 Bachmann (61.), 4:1 Moritz Kunkel (68.), 5:1 P. Heilig (71.), 6:1 Christopher Heilig (87.).

 

Marktbreit – Hain 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Tobias Kaminski (5.), 0:2 Carsten Albrecht (8.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Hettstadt
  • Uettingen
  • Carolin Münzel
  • Heidi Vogel
  • Christian Weber
  • FV Karlstadt
  • Freude
  • Horst Gensler
  • SG Hettstadt
  • TSV Rottendorf
  • TSV Uettingen
  • Torhüter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!