Fußball: Dritte Liga

Schiele im Interview: Warum das Kickers-Spiel wilder wird

Was den Rothosen-Trainer vor der kommenden Saison positiv stimmt und weshalb er mit einem einstelligen Tabellenplatz zufrieden wäre.
Trainer-Interview vor Schwarzwald-Kulisse: Kickers-Chefcoach Michael Schiele auf der Dachterrasse des Mannschaftshotels in Lautenbach. Foto: Frank Kranewitter
Zweimal in Folge hat Trainer Michael Schiele Fußball-Drittligist Würzburger Kickersim Endklassement auf Platz fünf geführt. Nun muss der 41-jährige Vater zweier Söhne einen Umbruch im Team moderieren. Beim Treffen im Mannschaftshotel im Schwarzwald wirkt der Fußballlehrer locker und voller Vorfreude auf die kommende Saison.Frage: Während der Tage im Schwarzwaldwurden nicht nur die körperlichen Grundlagen für die Saison gelegt, sondern auch viel im taktischen Bereich gearbeitet. Ist das Trainingslager eigentlich für die Beine oder für den Kopf anstrengender?Michael Schiele: Schwierig zu sagen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen