HANDBALL: 2. BUNDESLIGA

Sind drei Außenspieler einer zu viel?

Noch ist bei der DJK Rimpar Wölfe die Zukunft dreier Flügelspieler offen. Wer welche Chancen auf einen Verbleib beim Handball-Zweitligisten hat.
Sind zwei Linkshänder einer zu viel? Die Wahrscheinlichkeit, dass Felix Karle (links) bei Handball-Zweitligist DJK Rimpar Wölfe bleibt und Max Bauer (rechts) geht, ist ziemlich hoch. Foto: Frank Scheuring
Der Stamm des Kaders beim Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe für die nächste Saison steht - und ist derselbe wie in dieser. Doch zur Zukunft von drei Handballern, deren Verträge auslaufen, hat sich die Klubführung vier Spieltage vor Saisonende noch nicht öffentlich geäußert. Was wird aus den Flügelspielern Max Bauer, Felix Karle und Fin Backs? Eine Prognose.   Max Bauer, 23, Rechtsaußen Vor drei Wochen machte der gebürtige Berliner, den Füchse-Manager Bob Hanning 2015 vom Hauptstadtklub an den Dorfverein empfahl, mit acht Toren im Heimspiel gegen die Rhein Vikings noch mal Eigenwerbung für eine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen