Der WFV bleibt ungeschlagen

Beim 3:1 gegen die SpVgg Forchheim ist den Zellerauern ihre Spielfreude anzumerken. Andreas Ganzinger glänzt mit einer Heldentat.
Foto: HMB Media / Volker Danzer
Wer Spielfreude erleben will, der ist dieser Tage als Zuschauer beim Würzburger Fußballverein gut aufgehoben. Mit 3:1(2:0) besiegte das Team von Marc Reitmaier am Samstagnachmittag die SpVgg Forchheim und bleibt damit als einziges Team der Bayernliga Nord ungeschlagen. "Die Spielfreude kommt über die Kreativität. Da sind wir sicherlich weiter gekommen. Das ist schön, wenn die harte Trainingsarbeit fruchtet", sagte ein zufriedener WFV-Übungsleiter.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen