Das Duell der beiden teuersten Kader

Der Kickers-Kader hat den höchsten Marktwert, Magdeburg liegt knapp dahinter. Neumann in den Top-3 der teuersten Spieler, drei weitere Rothosen unter den Top-20.
Fussball, 2. Bundesliga, FC Würzburger Kickers - Eintracht Braunschweig
Droht auszufallen: Kickers-Kapitän Sebastian Neumann. Foto: Foto: Scheuring
 Wenn am kommenden Sonntag die Würzburger Kickers zum Gastspiel beim 1. FC Magdeburg antreten,  treffen die beiden teuersten Kader der dritten Liga im direkten Vergleich aufeinander. Der Kader der Würzburger Kickers ist der mit dem höchsten Marktwert in der gesamten Liga: 6,75 Millionen Euro sind die Rothosen-Kickers demnach aktuell insgesamt wert. Knapp dahinter folgen die Teams des 1.FC Magdeburg (6,33 Mio) und des SV Wehen-Wiesbaden (6,18 Mio). Den geringsten Gesamtwert haben die Mannschaften des SV Meppen (3,38 Mio), der SpVgg Unterhaching (2,58 Mio) und des FC Carl Zeiß Jena (2,23Mio).
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen