BASKETBALL: BUNDESLIGA

Starting5: Fünf Fakten zum FC Bayern München

Mit Uli Hoeneß' Rückkehr ins Präsidentemamt im November 2016 hat das zuvor ins Stocken geratene Herzensprojekt des 67-Jährigen wieder mächtig an Fahrt aufgenommen - und droht der nationalen Konkurrenz zu enteilen. Seinem Ausscheiden sehen die Basketballer dennoch gelassen entgegen.   Foto: Andreas Gebert, dpa

Der Klub

Mit Uli Hoeneß' Rückkehr ins Präsidentemamt im November 2016 hat das zuvor ins Stocken geratene Herzensprojekt des 67-Jährigen wieder mächtig an Fahrt aufgenommen - und droht der nationalen Konkurrenz zu enteilen: Dem Double-Gewinn 2018 folgte die Titelverteidigung 2019. Dabei blieben die Münchner auf dem Weg zum Meistertitel als erst dritter Klub seit der Einführung der "Best-of-five"-Play-offs 1999 in der Endrunde ungeschlagen. Auf 25 Millionen Euro wird der Etat des Klubs mittlerweile taxiert, und so verwundert es nicht, dass auch auf europäischem Parkett die Ansprüche steigen: "Ich hoffe, dass wir in der EuroLeague die Play-offs erreichen, dann haben wir unser internationales Ziel erreicht", sagte Hoeneß bei der Saisoneröffnung. Der Saisonstart des Münchner Star-Ensembles verlief durchwachsen. Während die Bayern sich in der Basketball-Bundesliga (BBL) bislang schadlos hielten und sämtliche vier Begegnungen gewannen, flogen sie fast schon sensationell im Pokal-Achtelfinale daheim gegen Bonn (84:85) aus dem Wettbewerb. Am Donnerstag setzte es vor heimischen Publikum in der EuroLeague gegen Khimki Moskau im vierten Spiel die zweite Pleite (74:87).

Der Trainer

Seit April 2018 hat Dejan Radonjic das sportliche Ruder an der Isar inne - und mit dem Gewinn der beiden Meisterschaften alle Argumente auf seiner Seite. Der an der Seitenlinie und in den Auszeiten eher stoisch und wortkarg agierende Montenegriner war zuvor beim Traditionsklub Roter Stern Belgrad unter Vertrag. Für den 49-Jährigen hat das Meister-Triple "oberste Priorität": "Natürlich wollen wir unsere Titel aus 2018 und 2019 verteidigen."

Der Schlüsselspieler

632 Spiele in der nordamerikanischen Profiliga NBA, davon 417 als Starter, Pick Nummer sieben beim Draft 2010, durchschnittlich 13,2 Punkte und 8,3 Rebounds erzielt und über 75 Millionen Dollar verdient. Keine Frage, einen Spieler vom Kaliber Greg Monroes gab es bislang nicht in der Bundesliga zu bestaunen. Was den 29-Jährigen, der für die Detroit Pistons, Milwaukee Bucks, Phoenix Suns, Boston Celtics, Toronto Raptors und zuletzt Philadelphia 76ers spielte, in die BBL bewegte? "Ich wollte eine neue Herausforderung und trotzdem weiter auf höchstem Level spielen. Deshalb ist der FC Bayern mit dem starken Wettbewerb in der EuroLeague und auch der BBL für mich die beste Option gewesen", sagte der 2,11 Meter große US-Center bei seiner Verpflichtung.

Die Bilanz

Nur drei der 14 Aufeinandertreffen in der BBL konnte s.Oliver Würzburg für sich entscheiden, davon zwei in der heimischen s.Oliver Arena. Die beiden Heimerfolge aus den Spielzeiten 2011/12 und 2012/13 (64:55/68:59) liegen allerdings schon eine Weile zurück. Vergangene Spielzeit gewannen die Münchner sowohl im Audi-Dome (87:69) als auch bei den Baskets (81:70) beide Partien.

Das Besondere

Der FC Bayern ohne Uli Hoeneß? Ab 16. November muss der Klub, und damit auch die Basketballl-Abteilung, mit dem angekündigten Rückzug des omnipräsenten Präsidenten zurechtkommen. Doch die Korbjäger sehen der Zäsur gelassen entgegen: "Wir werden vorbereitet sein, was auch immer anstehen wird, weil wir eigenständig arbeiten und uns trotzdem eng mit ihm austauschen", sagte Geschäftsführer MarkoPesic auf sport1.de, und ergänzt: "Er wird im Blick haben, dass es uns gut geht und wir auf dem richtigen Weg bleiben. Da bin ich mir sicher."

Rückblick

  1. Was die "kleinen Baskets" vorhaben
  2. Die Baskets bekommen keinen Zugriff
  3. Eine Rückkehr für vier Baskets-Akteure
  4. So besiegten die Baskets ihr lange währendes Bamberg-Trauma
  5. Würzburg gewinnt in Bamberg: Die Baskets schreiben Geschichte
  6. Die Baskets feiern Wiedersehen
  7. Die Baskets verlieren eine dramatische Partie
  8. Die Baskets verlieren ein dramatisches Spiel
  9. Starting5: Fünf Fakten zu den MHP Riesen Ludwigsburg
  10. Basketscoach Wucherer: Der Assistent, sein Freund und Helfer
  11. Wie Cameron Wells die Baskets zum Sieg führte
  12. Die gelungene Premiere des Junior Etou
  13. s.Oliver Würzburg: Einer von Wucherers Lieblingen
  14. s.Oliver Würzburg: Die Starting5 zu den Gästen aus Frankfurt
  15. Baskets siegen am Ende souverän
  16. s.Oliver Würzburg: Ein Duell der Spielmacher
  17. Denis Wucherer als Partycrasher
  18. Baskets: Nils Haßfurther wartet noch auf Punkte
  19. Starting5: Fünf Fakten zum Syntainics MBC
  20. Die Baskets bieten den Bayern lange Paroli
  21. Starting5: Fünf Fakten zum FC Bayern München
  22. Nächster Neuzugang im Baskets-Lazarett
  23. Eine Tracht Prügel für die Baskets
  24. Starting5: Fünf Fakten zu Alba Berlin
  25. Warum der Pokalauftritt ein Mutmacher für die Baskets ist
  26. Zwei Jubilare und ein souveräner Baskets-Sieg
  27. Mit einem Neuzugang ins Frankenderby?
  28. Die neue DNA im Baskets-Spiel
  29. Sieg gegen Göttingen: Gelungene Heimpremiere für s.Oliver Würzburg
  30. Basketball: Warum Würzburg gegen Alba Berlin im Pokal unterlag
  31. Was die Baskets lernen wollen
  32. Baskets unterliegen in der Crunchtime
  33. Die Baskets starten in die Saison
  34. Headcoach und Publikumsliebling vor dem Saisonstart von s.Oliver Würzburg
  35. Kontinuität bei den Baskets
  36. Interview: Was sich die Baskets besonders wünschen
  37. Die Baskets verlieren gegen Frankfurt ihre Generalprobe
  38. Baskets lange Zeit auf Augenhöhe
  39. Neuer Brustsponsor für s.Oliver Würzburg
  40. Das Lazarett der Baskets
  41. Denis Wucherers Herzensangelegenheit
  42. Die Neuen bei den Baskets
  43. Die Youngsters der Baskets
  44. Wo die Baskets zusammenfinden wollen
  45. Liveticker: So läuft das Trainingslager der Baskets
  46. Die Baskets gewinnen Vorbereitungsturnier
  47. Baskets gewinnen ihre ersten Testspiele
  48. Was Denis Wucherer schade findet
  49. s.Oliver holt US-Flügelspieler Allen ins Team
  50. Baskets verpflichten neuen Center mit Europapokal-Erfahrung

Schlagworte

  • Würzburg
  • Stefan Mantel
  • Boston Celtics
  • Detroit Pistons
  • FC Bayern München
  • Milwaukee Bucks
  • National Basketball Association
  • Philadelphia 76ers
  • Phoenix Suns
  • Play-offs
  • S.Oliver
  • Uli Hoeneß
  • s.Oliver Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!