Fußball: Dritte Liga

Kickers und KSC trennen sich torlos

Warum die Rothosen mit dem 0:0 gegen den Tabellenzweiten aus Nordbaden am Ende zufrieden sein können.
Würzburgs Daniel Hägele (links) und Dave Gnaase (Mitte, rotes Trikot) versuchen Damian Roßbach vom Karlsruher SC vom Ball zu trennen. Foto: foto2press/Frank Scheuring
Keine Tore am Dallenberg. Auch im dritten Montagabend-Heimspiel dieser Saison ist den Würzburger Kickers kein Treffer gelungen. Nach dem 0:0 gegen Großaspach und dem 0:1 gegen Unterhaching hieß es diesmal 0:0 gegen Aufstiegsanwärter Karlsruher SC. Ein Resultat mit dem Kickers-Akteur Daniel Hägele am Ende "zufrieden" war: "Ich kann mit dem Punkt gut leben." Im Vergleich zum 3:0-Pokalsieg in Unterhaching hatte Kickers-Trainer Michael Schiele seine Mannschaft lediglich auf einer Position verändert. Caniggia Elva sammelte – diesmal als Sturmspitze – einen weiteren Startelf-Einsatz.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen