Fußball: Kreisklasse WÜ 3

Thüngersheim verpasst den Anschluss an die Spitze

Kreisklasse Würzburg 3
 
Langenprozelten/N. – SG Margetshöchheim II 5:2  
DJK Reuchelheim – TSV Gambach 1:3  
Stetten/Binsfeld-Müdesh. – TSV Erlabrunn 2:1  
Steinfeld/Hausen-Rohrb. – Mittelsinn-Obersinn 6:0  
FSV Zellingen – FV Thüngersheim 4:2  
FC Ruppertshütten – SV Rieneck 1:1  
FV Bachgrund – FV Wernfeld/Adelsberg 4:1  
 
1. (3.) FSV Zellingen 21 14 4 3 65 : 26 46  
2. (1.) FV Bachgrund 23 14 3 6 55 : 37 45  
3. (2.) Steinfeld/Hausen-Rohrb. 22 13 5 4 50 : 23 44  
4. (4.) Langenprozelten/Neuendorf 23 11 8 4 49 : 30 41  
5. (5.) Stetten/Binsfeld-Müdesh. 23 13 2 8 51 : 40 41  
6. (6.) FV Thüngersheim 22 11 3 8 50 : 35 36  
7. (7.) FV Wernfeld/Adelsberg 22 11 2 9 46 : 36 35  
8. (8.) TSV Gambach 22 9 6 7 40 : 37 33  
9. (9.) SG Margetshöchheim II 22 7 5 10 32 : 51 26  
10. (10.) Mittelsinn-Obersinn 21 6 5 10 28 : 45 23  
11. (11.) DJK Reuchelheim 22 6 4 12 40 : 50 22  
12. (12.) TSV Erlabrunn 23 5 6 12 33 : 52 21  
13. (13.) SV Rieneck 22 4 6 12 24 : 52 18  
14. (14.) FC Ruppertshütten 23 4 6 13 28 : 65 18  
15. (15.) TSV Duttenbrunn 21 2 7 12 41 : 53 13  

FV Langenprozelten/Neuendorf – SG Margetshöchheim II 5:2 (3:1). – Eine durchschnittliche Leistung reichte Langenprozelten, um die Partie zu entscheiden. Die schwache Margetshöchheimer Defensive trug ihren Teil zu den fünf Gegentoren bei.

Tore: 1:0 Patrick Kittelmann (3.), 1:1 Alexander Hülß, 2:1 Steffen Haberberger (40.), 3:1 Volker Horn (43.), 3:2 Alexander Hülß (55.), 4:2 Fabio Zimmermann (75., Eigentor), 5:2 Patrick Kittelmann (83.).

FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim – TSV Erlabrunn 2:1 (2:0). – Die Anfangsphase gehörte dem Gast aus Erlabrunn, doch der TSV versäumtes es, seine Torchancen konsequent zu nutzen. Der gastgebende FV hingegen verwertete gleich seine erste Möglichkeit eiskalt zum Führungstreffer. Im zweiten Abschnitt war es erneut der Gast, der besser in die Partie fand und folgerichtig das Anschlusstor erzielte. Allerdings gelang es dem TSV wieder nicht, weitere Möglichkeiten in Tore zu verwandeln.

Tore: 1:0 Martin Sauer (21.), 2:0 Jonathan Raufer (24.), 2:1 Valentin Faust (69.). Gelb-Rot: Hüseyin Nayir (89., FV).

FSV Zellingen – FV Thüngersheim 4:2 (3:1). – Thüngersheim verlor das Spitzenspiel in Zellingen und hat damit den Anschluss an die Tabellenspitze verpasst. Die 180 Zuschauer sahen ein torreiches Derby, in dem drei Treffer bereits in den ersten zwölf Minuten fielen. Obwohl Zellingen einen Blitzstart hinlegte, ließ sich der FV nicht beirren, hielt gut dagegen und blieb mit seinen beiden Anschlusstreffern in der Partie. Erst nach dem 4:2 war die Thüngersheimer Gegenwehr gebrochen.

Tore: 1:0 Ralf Salomon (8.), 2:0 Marcell König (10.), 2:1 Johannes Weth (12.), 3:1 Andre Döhring (35.), 3:2 Philipp Schubart (47.), 4:2 Andre Döhring (72.).

Schlagworte

  • Kreisklasse Würzburg 3
  • Volker Horn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!