Sanderau

Völkerverständigung: Rimparer Wölfe testen gegen Sizilianer

Die Zweitliga-Handballer haben beim Benefizspiel keine Probleme mit dem ASD Albatro Siracusa und gewinnen 39:22.
Kam als Linksaußen zum Einsatz: Rimpars Fin Backs (rechts) Foto: foto2press/Frank Scheuring

Die Völkerverständigung stand im Mittelpunkt des Handball-Benefizspiels zwischen den Rimparer Wölfen und ASD Albatro Siracusa, einem Zweitligisten aus Sizilien. Noch am Dienstag haben beide Mannschaften zusammen trainiert, geschlemmt – und sich tags darauf beim Empfang im Rathaus mit dem Würzburger Oberbürgermeister und dem italienischen Generalkonsul ausgetauscht. Am Abend kam es dann in der Würzburger s.Oliver Arena zum Schaulaufen. Rund 350 Zuschauer waren gekommen. Die gesammelten Spenden fließen an den Verein "Hilfe im Kampf gegen Krebs".

Rein sportlich war es eine Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen, wie sich DJK-Trainer Ceven Klatt nach dem 39:22 (19:11)-Sieg ausdrückte. Italien gilt nicht als Handball-Nation. Der sizilianische Zweitligist dürfte hierzulande vielleicht in der vierten Klasse konkurrenzfähig sein. Trotzdem boten die Italiener den einen oder anderen fein herausgespielten Spielzug an – gegen freilich nicht wie sonst zupackende Rimparer, die aktuell nach Gegentreffern die stärkste Defensive in der zweiten Liga stellen.

Im Angriff durfte sich diesmal Fin Backs auf Linksaußen austoben – und DJK-Kreisläufer Philipp Meyer auf seiner gelernten Position im linken Rückraum. Immer wieder brandete Applaus in der Halle auf, in der auch zahlreiche Würzburger Politprominenz saß. Die Stadträte Emanuele La Rosa und Antonino Pecoraro hatten dieses Freundschaftsspiel eingefädelt. Beide Städte vereint seit März 2018 eine offizielle Partnerschaft. "Der Besuch war eine tolle Sache. Den Austausch sollten wir beibehalten", sagte DJK-Geschäftsführer Roland Sauer. Weiter geht es für die Wölfe mit dem Hohenlohe Cup in Öhringen am nächsten Samstag (25.1.), ehe am Samstag, 1. Februar, die HSG Krefeld zu Gast ist.

Rückblick

  1. Querschnittgelähmter Tobias Büttner gründet eine Stiftung
  2. Wölfe geben den Sieg noch aus der Hand
  3. Ferndorf narrt Rimpar beim Remis bis zum Schluss
  4. Die Abschiedstour des Benjamin Herth
  5. Wölfe verpflichten Mittelmann vom VfL Gummersbach
  6. Rimpars Handballer rocken das Rheinland
  7. Rimparer Handballer feiern im Rheinland
  8. DJK Rimpar Wölfe: Mit Personalnöten zum Tabellennachbar
  9. Rimpar gegen Gummersbach: Handballfest vor Rekordkulisse
  10. Rimpars Heimserie reißt gegen Gummersbach
  11. Rimpar gegen Gummersbach: Trainer sprechen von Spitzenspiel
  12. Tobias Büttners erster Geburtstag im neuen Leben
  13. Nach Rimpars Krampfsieg kommt nun Gummersbach
  14. Rimpars Handballer siegen glücklich gegen das Schlusslicht
  15. Rimparer Wölfe: Jahresauftakt mit einem Jubiläum
  16. Gelungene Generalprobe der Rimparer Wölfe
  17. Kreisläufer Patrick Gempp verlässt Rimpar
  18. Ein neuer Kreisläufer für die Wölfe
  19. Völkerverständigung: Rimparer Wölfe testen gegen Sizilianer
  20. Rimparer Wölfe: Vom Trainingslager zum Benefizspiel
  21. Sergej Gorpishin: Früher Rimpar, heute Königsklasse
  22. Rimparer Wölfe: Neuer Trainer, alte Stärken und Schwächen
  23. Leidenschaftliche Wölfe feiern ein Handballfest
  24. Rimparer Wölfe gewinnen zum Vorrundenabschluss
  25. Patrick Schmidt: "Ich war als Kind ein Hosenscheißer"
  26. Höchste Derbyniederlage für Rimpar in Coburg
  27. Zu wenig Emotion: Rimpar verliert Derby in Coburg erneut
  28. Gelingt Rimpar in Coburg die überraschende Revanche?
  29. Tobias Büttner: Früher Handballer, heute Held
  30. Wölfe erkämpfen sich Sieg in letzter Minute
  31. Rimparer Wölfe: Haue für Aue - oder Haue von Aue?
  32. Rimparer Wölfe: Gerechtes Remis nach großem Gewürge
  33. Rimparer Wölfe: Mit blauem Auge in den Kampf
  34. Die Wölfe zeigen in Hamburg ein harmloses Gesicht
  35. Wölfe nehmen langen Anlauf für Sieg in Hamburg
  36. DJK Rimpar Wölfe: Julian Sauer hängt ein weiteres Jahr dran
  37. DJK Rimpar Wölfe: Max Brustmann beendet seine Karriere
  38. Fehler und Fehlwürfe bringen Rimpar in Eisenach um Erfolg
  39. Rimparer Wölfe besiegen sich auch selbst
  40. Rimpar hat in Eisenach nichts zu verlieren
  41. Rimparer Wölfe: Glück im Unglück für Patrick Gempp
  42. Schwarzer Sonntag für die Wölfe
  43. Ceven Klatt kostet Rimpars Sieg aus
  44. Rimparer erwarten nach Sieg über Konstanz den TuSEM Essen
  45. Rimpar empfängt kampfstarke Konstanzer und konstante Essener
  46. Rimparer Rumpfkader gewinnt nur Respekt in Hamm
  47. Rimparer Wölfe vor schwerer Aufgabe
  48. Vorerst Entwarnung für Rimparer Philipp Meyer
  49. Siegesserie der Wölfe reißt vor großer Kulisse
  50. Das neue Selbstbewusstsein der Rimparer Wölfe

Schlagworte

  • Sanderau
  • Rimpar
  • Jörg Rieger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • DJK Rimpar Wölfe
  • Emanuele La Rosa
  • Philipp Meyer
  • Roland Sauer
  • S.Oliver
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!