FUSSBALL: BAYERNLIGA

WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“

WFV-Trainer Berthold Göbel ist zufrieden mit der Entwicklung seiner Mannschaft in der Hinrunde. Foto: Heiko Becker

Bayernliga Nord
SV Seligenporten – Würzburger FV
(Samstag, 14 Uhr)

Spitzenreiter SV Seligenporten (1./37) darf sich am Ende der Hinrunde nicht Herbstmeister nennen, weil das Nachholmatch der drittplatzierten Vilzinger vom ersten Spieltag erst Mitte April 2020 (!) über die Bühne geht und diese mit einem Sieg auf Platz eins ziehen würden. Die Auswärtshürde bei den Klosterern bleibt für den Würzburger FV (8./22) natürlich trotzdem hoch. Beim Titelaspiranten hängen die Trauben traditionell hoch.

Jüngster Kantersieg ist das "Krönle"

WFV-Trainer Berthold Göbel geht sogar noch einen Schritt weiter – und erklärt: "Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!" Doch im gleichen Atemzug schiebt der 50-Jährige dann schon hinterher: "Wir werden alles daran setzen, von dort etwas Zählbares mitzunehmen." Den jüngsten 7:0-Kantersieg über die Kahler bezeichnet Göbel als "Krönle" auf die Entwicklung seines Teams in der Vorrunde. "Wir sind zufrieden."

Gegen das Schlusslicht bestand das WFV-Mittelfeld aus drei 19-, einem 20- und einem 24-Jährigen. "Seligenporten geht seinen Weg – und wir gehen unseren", findet Göbel. Unter SVS-Trainer Gerd Klaus hat der Neu-Würzburger eine Zeit lang die damalige U 23 des FC 05 Schweinfurt betreut. Daher kennen sich beide ganz gut. Klaus hofft darauf, dass es sein Team diesmal nicht mit einem defensiv eingestellten Gegner zu tun bekommt: "Würzburg praktiziert ein hohes Pressing, ob sie dies aber auch gegen uns durchziehen, bleibt abzuwarten." Die Klosterer haben ihre erste Schwächephase mit einem 4:0-Heimsieg über Bamberg am vergangenen Wochenende überwunden.

Göbel geht davon aus, dass das Duell auf einem ganz anderen Level stattfindet als noch das Bayernliga-Eröffnungsspiel im Juli, das der WFV an der Mainaustraße etwas unglücklich mit 0:1 verloren hat. Bis auf Mamadou Bah haben die Zellerauer alle Mann an Bord, auch den zuletzt an der Leiste verletzten Angreifer Cristian Alexandru Dan.

Rückblick

  1. WFV in Eltersdorf chancenlos
  2. Der WFV und seine Bank-Probleme
  3. Spektakulär: WFV siegt in doppelter Unterzahl
  4. Würzburger FV: Laufwunder Paul Obrusnik
  5. Würzburger FV: Jürgen Roos tritt als Sportvorstand zurück
  6. Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg
  7. WFV gegen Bamberg: Ein Spiel ohne die Kapitäne
  8. Karlburg macht es dem WFV schwer
  9. Fabio Bozesan startet beim WFV durch
  10. Würzburger FV: Chancenlos beim Primus
  11. WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“
  12. Sieben! WFV-Kantersieg gegen Viktoria Kahl
  13. Würzburger FV: Schwarze Zahlen folgen auf rote Bilanzen
  14. Erstes Remis für den Würzburger FV
  15. WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell
  16. Das Glück ist dem WFV wieder hold
  17. Erik Schnell-Kretschmer strebt nach Konstanz
  18. Unnötige Niederlage für den WFV
  19. Schafft der WFV den Sprung in die obere Tabellenhälfte?
  20. Der Würzburger FV stoppt seinen Abwärtstrend
  21. Keine Panik beim Würzburger FV
  22. Beginnt für den WFV eine Negativserie?
  23. Auftritt beim direkten Konkurrenten
  24. Der Würzburger FV verliert unglücklich mit 0:1
  25. WFV gegen Ansbach: Treffer zuhauf an der Mainaustraße?
  26. Der WFV verliert in letzter Sekunde
  27. Trainer Göbel sieht beim WFV große Schwächen
  28. Der WFV zu Gast in Sand: Gefeiert wird in jedem Fall
  29. Gefestigter WFV siegt verdient
  30. Der WFV beendet den Großbardorf-Fluch
  31. Großer Auftritt für WFV-Torwart Christian Dietz
  32. Herr Ganzinger, wären Sie auch zu den Kickers gekommen?
  33. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  34. Stefan Wasser ist zurück beim WFV
  35. Der WFV wehrt sich gegen Aubstadt tapfer
  36. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  37. Moritz Lotzen ist der Dreh- und Angelpunkt des WFV-Spiels
  38. Vilzing ist für den Würzburger FV eine Nummer zu groß
  39. Jürgen Roos bittet um Unterstützung für den WFV
  40. Eltersdorf zeigt dem WFV die Grenzen auf
  41. Der WFV gibt Führung aus der Hand
  42. Dennie Michel reißt Würzburger FV mit
  43. Wie Berthold Göbel sein Ding durchzieht
  44. Aufgeweckter WFV verpasst knapp den Ausgleich
  45. Wohin geht die Reise des Würzburger FV?
  46. Fabio Bozesan spielt künftig für den WFV
  47. Beim WFV fehlt noch die Abstimmung
  48. WFV spielt auf Platz neun des Sachs-Stadions
  49. Höchberg bezwingt WFV im Testspiel
  50. Der WFV senkt seine Eintrittspreise auf das alte Niveau

Schlagworte

  • Zellerau
  • Jörg Rieger
  • 1. Fußballclub Schweinfurt 1905
  • Gerd Klaus
  • SV Seligenporten
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!