FUSSBALL: BAYERNLIGA

WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell

Die Zellerauer kehren beim FC Eintracht Bamberg erstmals an die Stätte eines ganz besonderen Erfolgs zurück.
In der Saison 2015/2016 traten der WFV und der FC Eintracht Bamberg zuletzt gegeneinander an. Im Hinspiel in der Zellerau jubeln Torschütze Jannik Fischer (links) und Christian Steinmetz über das 1:0, im Hintergrund schauen Nikolai Altwasser, Nicolas Görtler und Alassane Kane (von links) entsetzt auf den Ball im Tor. Die Würzburger siegten 3:1.
In der Saison 2015/2016 traten der WFV und der FC Eintracht Bamberg zuletzt gegeneinander an. Im Hinspiel in der Zellerau jubeln Torschütze Jannik Fischer (links) und Christian Steinmetz über das 1:0, im Hintergrund schauen Nikolai Altwasser, Nicolas Görtler und Alassane Kane (von links) entsetzt auf den Ball im Tor. Die Würzburger siegten 3:1. Foto: Heiko Becker

FC Eintracht Bamberg – Würzburger FV

(Samstag, 14 Uhr)

Nach dreieinhalb Jahren kehrt der Würzburger FV (10./18) erstmals an die Stätte zurück, wo er am letzten Spieltag der Saison 2015/16 den seinerzeit nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt geschafft hat. Die Bamberger Eintracht (4./24) stieg durch das damalige 1:5 hingegen ab – und wurde anschließend sogar bis in die Bezirksliga durchgereicht.

Bamberg ist "kein normaler Aufsteiger"

Seit dieser Saison sind die Violetten zurück in der Bayernliga – und wie. In der sich zu Ende neigenden Vorrunde stehen die daheim noch ungeschlagenen Domreiter auf dem vierten Platz. WFV-Trainer Berthold Göbel erinnert sich noch gut an das sommerliche Testspiel gegen Bamberg in Eltmann. "Das ist für mich aufgrund der Neuzugänge kein normaler Aufsteiger, sondern eine der spielstärksten Mannschaften in der Liga." Das Vorbereitungsduell endete 1:1. Mit diesem Ergebnis dürfte der WFV wohl auch am Samstag zufrieden sein - es wäre für die Blauen das erste Remis in dieser Runde. Bislang kennen sie nur Hü oder Hott.

Zu den Oberfranken kehrte im Sommer beispielsweise Nicolas Görtler (29) vom FC 05 Schweinfurt zurück. 2013/14 war der Stürmer in der Regionalliga Torschützenkönig. Sein wesentlich jüngerer Namensvetter Patrick Görtler (21) hat in dieser Saison bei 13 Einsätzen bereits zehnmal getroffen. "Die Bamberger spielen auch von hinten heraus sehr ansehnlich. Daher ist es für uns wichtig, dass wir uns selbst die Freiheiten schaffen, um unsere Fähigkeiten präsentieren zu können", bemerkt Göbel.

WFV muss künftig auf Stefan Wasser verzichten

Stefan Wasser wird dem WFV ab sofort planmäßig nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Innenverteidiger, der erst im August zum Team zurückgekehrt ist, widmet sich nun voll und ganz seinem Studium. "Wir haben genügend Optionen", findet Göbel, dem unter der Woche auch der eine oder andere erkrankte Spieler fehlte. Ins altehrwürdige Fuchsparkstadion könnten zu diesem Traditionsvergleich mehr als 500 Zuschauer kommen.

Rückblick

  1. Alte und neue Gesichter beim Re-Start des Würzburger FV
  2. Dominik Zehe wechselt zum Würzburger FV
  3. Der WFV sucht "Dauer-Fans"
  4. Benjamin Schömig wird Jugend-Trainer bei den Kickers
  5. Franz Ruppel kommt aus Fulda zum WFV
  6. Wie man beim Würzburger FV mit Corona umgeht
  7. WFV: Land unter an der Mainaustraße
  8. Benjamin Schömig verlässt den WFV
  9. WFV gewinnt letzten Test gegen Seligenporten
  10. Zahlreiche Zusagen beim Würzburger FV
  11. Steffen Barthel: Vom WFV zum DFB und nach Gelchsheim
  12. Lukas Imgrund verstärkt den Würzburger FV
  13. Rot für Göbel: Stadtmeisterschaft wohl ohne WFV-Trainer
  14. Der WFV verlängert mit Trainer Berthold Göbel
  15. WFV in Eltersdorf chancenlos
  16. Der WFV und seine Bank-Probleme
  17. Spektakulär: WFV siegt in doppelter Unterzahl
  18. Würzburger FV: Laufwunder Paul Obrusnik
  19. Würzburger FV: Jürgen Roos tritt als Sportvorstand zurück
  20. Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg
  21. WFV gegen Bamberg: Ein Spiel ohne die Kapitäne
  22. Karlburg macht es dem WFV schwer
  23. Fabio Bozesan startet beim WFV durch
  24. Würzburger FV: Chancenlos beim Primus
  25. WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“
  26. Sieben! WFV-Kantersieg gegen Viktoria Kahl
  27. Würzburger FV: Schwarze Zahlen folgen auf rote Bilanzen
  28. Erstes Remis für den Würzburger FV
  29. WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell
  30. Das Glück ist dem WFV wieder hold
  31. Erik Schnell-Kretschmer strebt nach Konstanz
  32. Unnötige Niederlage für den WFV
  33. Schafft der WFV den Sprung in die obere Tabellenhälfte?
  34. Der Würzburger FV stoppt seinen Abwärtstrend
  35. Keine Panik beim Würzburger FV
  36. Beginnt für den WFV eine Negativserie?
  37. Auftritt beim direkten Konkurrenten
  38. Der Würzburger FV verliert unglücklich mit 0:1
  39. WFV gegen Ansbach: Treffer zuhauf an der Mainaustraße?
  40. Der WFV verliert in letzter Sekunde
  41. Trainer Göbel sieht beim WFV große Schwächen
  42. Der WFV zu Gast in Sand: Gefeiert wird in jedem Fall
  43. Gefestigter WFV siegt verdient
  44. Der WFV beendet den Großbardorf-Fluch
  45. Großer Auftritt für WFV-Torwart Christian Dietz
  46. Herr Ganzinger, wären Sie auch zu den Kickers gekommen?
  47. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  48. Stefan Wasser ist zurück beim WFV
  49. Der WFV wehrt sich gegen Aubstadt tapfer
  50. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Zellerau
  • Jörg Rieger
  • 1. Fußballclub Schweinfurt 1905
  • FC Eintracht Bamberg
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!