Fußball: Regionalliga

Warum die Regionalliga zur Herausforderung wird

Der SC Würzburg steigt als Meister auf, hat aber trotzdem gehörig Respekt vor der neuen Klasse. Was das Team erwartet und wer den Verein künftig finanziell unterstützt.
Die Mannschaft des SC Würzburg in der Regionalliga-Saison 2019/2020: (hinten von links) Josefin Hoffer, Spielführerin Theresa Damm, Maria Füller, Meike Bohn, Medina Desic, Maike Schopf, Paula Höfler, Lorina Romeis, Eva Teubert, (vorne von links) ... Foto: Heinz Reinders
Nach der Meisterschaft in der Bayernliga spielen die Frauen des SC Würzburg in der kommenden Saison in der Regionalliga. Mit acht Neuzugängen verjüngt sich das Team um Trainer Gernot Haubenthal deutlich und will die starke Regionalliga, die an diesem Sonntag startet, mit Demut angehen. Erster Gegner für die Würzburgerinnen ist der VfB Obertürkheim (14 Uhr). Viele hochklassige Teams Dabei sollten die selbst ernannten "Würzburg Dragons" von Beginn an so wenig wie möglich Punkte liegen lassen, wird es unter den 14 teilnehmenden Teams in der Regionalliga doch insgesamt fünf Absteiger geben. Der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen