BASKETBALL

Warum ein großes Talent zu den Baskets ging

Der 18-jährige Joshua Obiesie hilft s.Oliver Würzburg und verfolgt einen detaillierten Karriereplan: Anleihen am „Modell Dirk Nowitzki“ sind unübersehbar.
Joshua Obiesie
Joshua Obiesie Foto: Heiko Becker
Die Einheit ist offiziell beendet. Er bleibt noch. Und wirft. Aus der Ferne. „Ich habe noch keinen Dreier gemacht“, wird Joshua Obiesie wenig später sagen. Vier Versuche in zwei Spielen. Keiner saß. Das muss sich ändern. Also wirft er noch ein wenig, während die allermeisten Kollegen unter der Dusche stehen oder sich bereits umziehen. Klischees wie jenes, dass Hochbegabte besonders fleißig sein sollten, um ihr Talent zum Blühen zu bringen, sind bisweilen nicht nur Klischees. „Josh, wenn du fertig bist, dann da noch ein paar Fragen beantworten“, ruft sein Trainer. Als dann nicht sehr ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen