Würzburg

Weltjahresbestzeit für Würzburgerin Leonie Beck

Leonie Beck, hier bei ihrem WM-Rennen in Yeosu, hat über 1500 Meter Freistil in Wuppertal eine neue Weltjahresbestzeit aufgestellt.  Foto: Mark Schiefelbein, dpa

Leonie Beck hat bei den Swim Classics in Wuppertal für einen Paukenschlag gesorgt: In 15:40,05 Minuten kam die WM-Medaillengewinnerin vom SV 05 Würzburg bis auf 3,1 Zehntel an den Deutschen Rekord heran, den Sarah Köhler vor knapp zwei Jahren beim in Wiesbaden geschafft hatte.

Und nicht nur das: Die 22-Jährige stellte damit auch eine neue Weltjahresbestzeit auf. Auch im gesamten Jahr 2018 war weltweit keine Athletin auf der Kurzbahn schneller als die mehrfache Deutsche Meisterin in Wuppertal. Um die Leistung einzuordnen: Der Sieger der Herren über die 1500m Freistil, Sander Crooijmans aus den Niederlanden, war in 15:27,01 Minuten nicht einmal eine Sekunde je 100m schneller als Beck.

Siehe auch ein Interview mit Leonie Beck: Die sensible Schwimmerin

Wie die Würzburgerin per Whatsapp-Nachricht mitteilte, kam ihre Superzeit in Wuppertal eher ungeplant und leicht überraschend zustande. „Als ein Saisonhöhepunkt war der Start nicht gedacht.“
Sie wolle sich trotz der Weltklassezeit im Becken weiter aufs Freiwasserschwimmen konzentrieren. Daran habe sich nichts geändert. „Der Saisonhöhepunkt werden die Olympischen Spiele im August 2020 in Tokio, und zwar das Rennen über die zehn Kilometer“. 

In Wuppertal richtig stark: Lea Boy (ganz rechts) vom SV 05 Würzburg, die hier mit (von links) Rob Muffels, SV05-Kollege... Foto: Mark Schiefelbein, dpa

Ihre Topform unterstrich Leonie Beck auch am zweiten Wettkampftag in Wuppertal: Da siegte sie über die 400m Freistil in 4:00,76 Minuten und kam bis auf gut anderthalb Sekunden an den Deutschen Rekord heran. Zweite in dem Rennen wurde ihre Teamkollegin Lea Boy in 4:08,44 Minuten. Siegerin Beck unterbot mit ihrer Zeit auch erneut die Norm (4:05,00) für die Kurzbahn-EM 2019, die vom 4. bis 8. Dezember in Glasgow stattfindet. Außerdem kam sie über 100 Meter noch auf Platz drei.


Eine weitere EM-Norm rückt in Reichweite: Über die 800m Freistil schwamm Team-Weltmeisterin Lea Boy vom SV 05 Würzburg in 8:27,76 Minuten zum Sieg und kam damit bis auf etwas mehr als drei Sekunden an die Quali-Zeit heran. Bisher hat auf dieser Strecke nur Leonie Beck (8:17,98 Minuten) die Norm erfüllt. Etwas zu feiern gab es auch für ihren Bruder Sebastian: Der 19Jährige siegte in Wuppertal über die 200m Rücken der Herren in einer Zeit von 1:59,04 Minuten.


Der mehrfache Olympiasieger und Weltmeister Anthony Ervin hat es noch drauf: Über die 100m Freistil schlug der 38-jährige US-Amerikaner nach 49,68 Sekunden als Erster an und hielt dabei den 17 Jahre jüngeren Bart Sommeling um gerade einmal vier Hundertstel hinter sich.
Bei den Frauen sorgte über die 100m Lagen die 15-jährige Anna van Droffelaar (1:01,89) für einen weiteren Sieg der niederländischen Nationalauswahl. Auch die Ukraine trug sich in die Liste der Opera Champions ein: Oleksii Khnykin gewann die 50m Schmetterling in 23,89 Sekunden. (ssn/noh)

 

 

Rückblick

  1. Susanne Steidle erfüllt sich ihren WM-Traum
  2. Sebastian Beck ist Deutscher Juniorenmeister
  3. Tausend Kilometer und keine Punkte
  4. Weltjahresbestzeit für Würzburgerin Leonie Beck
  5. Zweimal Bronze für Nullfünfer
  6. Noch ein Neuer für die Wasserballer des SV Würzburg 05
  7. Sebastian Beck holt Gold
  8. Würzburgerin Lea Boy Zwölfte im Schwimm-Marathon
  9. Zwei Würzburger holen WM-Gold
  10. Die Würzburger Lea Boy und Sören Meißner sind Schwimm-Weltmeister
  11. Lea Boy und Sören Meißner sind Schwimm-Weltmeister
  12. Leonie Becks Bibbern um Bronze
  13. Würzburger Schwimmerin Leonie Beck jubelt über WM-Bronze
  14. Leonie Becks Drama um das Olympia-Ticket
  15. Leonie Beck für Tokio 2020 qualifiziert
  16. Leonie Becks wichtigstes Ziel ist die Olympia-Qualifikation
  17. SV 05 dominiert deutsche Freiwasser-Titelkämpfe
  18. Lea Boy schwimmt zum Titel
  19. Würzburger Triathleten starten in die neue Saison
  20. Auch Sören Meißner bei der WM dabei
  21. WM: Leonie Beck qualifiziert sich auch im Becken
  22. Lea Boy und Ruwen Straub erfüllen WM-Norm
  23. Lea Boy kann sich im Becken für die WM qualifizeren
  24. Leonie Beck: Die sensible Schwimmerin
  25. Würzburger Schwimmer holen das dritte Double in Folge
  26. Holt Würzburg den vierten Titel in Folge?
  27. SV Würzburg 05 sahnt bei der bayerischen Meisterschaft ab
  28. Leonie Beck blickt weiter auf die Olympischen Spiele
  29. Nullfünfer demontieren Pforzheim
  30. Nullfünfer wollen wieder aufsteigen
  31. Teamstarke Triathletinnen
  32. Leonie Beck fischt EM-Silber aus dem See
  33. Max Brandenstein löst das EM-Ticket
  34. Auch Ruwen Straub löst das EM-Ticket
  35. Infekt stoppt Freiwasserschwimmer
  36. Sören Meißner für EM qualifiziert
  37. Sören Meißner kämpft um EM-Ticket
  38. Sebastian Beck für EM-Junioren nominiert
  39. Im Pokalfinale und auf Titelkurs
  40. Schwimmer starten in Doha
  41. 05er bleiben zu Hause ungeschlagen
  42. Würzburgs Wasserballer wollen Wiedergutmachung
  43. Würzburger Schwimmer schreiben Geschichte
  44. Deutscher Meistertitel für Ruwen Straub
  45. Thomas Lurz macht Abschluss mit Note 1,8
  46. Nullfünfer scheiden aus dem Pokal aus
  47. Schwimmsport trauert um Werner Beierstorf
  48. Pokalkracher zum Auftakt
  49. Sören Meißner holt Silber in Taipeh
  50. Leonie Beck geht als Führende ins Finale

Schlagworte

  • Würzburg
  • 100 m Freistil
  • 1500 m Freistil
  • 400 m Lagen
  • 800 m Freistil
  • 800-Meter-Lauf
  • Freistil
  • Kurzbahn
  • SV 05 Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!